Hauptpost am Schwerter Postplatz schon seit zwei Tagen dicht - wie geht es weiter?

Streik bei der Post

Am Donnerstag Betriebsversammlung, am Freitag Streik und am Samstag bleibt die Post ebenfalls geschlossen. Wer dringende Postgeschäfte hat, für den hat die Postpank einen Tipp.

Schwerte

, 06.09.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hauptpost am Schwerter Postplatz schon seit zwei Tagen dicht - wie geht es weiter?

Am Donnerstag war die Hauptpost am Postplatz wegen einer Betriebsversammlung dicht, am Freitag dann wegen eines Streiks. © Reinhard Schmitz

Tagelang keine Briefmarken kaufen, keine Einschreiben abgeben, keine Pakete abholen. Langsam bricht in Schwerte der Post-Notstand aus. Seit Donnerstag sind die Türen der Hauptpost am Postplatz - offiziell ein Postbank-Finanzcenter - geschlossen.

Zuerst wegen einer Betriebsversammlung, am Freitag dann wegen eines Streiks. Und wer seinen Besuch am Samstag, 7. September, nachholen will, braucht gar nicht erst in die Stadt zu fahren. Dann geht der Streik noch einmal weiter, wie Marco Königs von der Gewerkschaft Verdi berichtet.

Fast 50 Filialen sind betroffen

Im Rahmen der laufenden Tarifrunde war die Post bereits Anfang August schon einmal an einem Samstag bestreikt worden. Jetzt hat die Gewerkschaft ihre Maßnahmen noch einmal ausgeweitet. Nach Angaben von Marco Königs waren am Freitag fast 50 Postbank-Filialen in Nordrhein-Westfalen betroffen. Damit sollte der Druck auf die Arbeitgeberseite erhöht werden, die immer noch kein Tarifangebot vorgelegt hätten. Die Gewerkschaft bleibt bei ihrer Forderung nach einer Lohnerhöhung von 7 Prozent. Am Montag, 9. September, und Dienstag, 10. September, wollen sich beide Tarifparteien in Königswinter zu neuen Verhandlungen zusammensetzen.

Und wo kann man Postgeschäfte jetzt erledigen?

Schwerter Kunden wurden auf die Postbank-Filiale in Hagen, Berliner Platz, verwiesen. Geldautomaten finden sie bei der Deutschen und der Commerzbank.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt