Bildergalerie

Heimatabend im Stil der 70er

Knusprige Reibekuchen und knallbunte 70er Jahre. Eine unschlagbare Mischung für einen Heimatabend der Extraklasse. Mit 160 Gästen ausverkauft war die große Halle der Rohrmeisterei, wo Heimatvereins-Vorsitzender Uwe Fuhrmann zu einer unterhaltsamen Zeitreise einlud. Außerdem wurde an diesem Abend das beste Pannekauken-Rezept gekürt.
17.04.2011
/
Moderator Uwe Fuhrmann lief bei der Zeitreise durch die 70er Jahre wieder zur Hochform auf.© Foto Schmitz
Oberschichtmeister Ernst Kunert bewies, dass er zu Abba-Rhythmen auch noch die Tänze der 70er Jahre beherrschte.© Foto Schmitz
Logistische Meisterleistung: Wie ein Uhrwerk arbeitete die Küche der Rohrmeisterei unter Leitung von Manfred Kobinger (2.v.l.), um 160 Gäste gleichzeitig mit knusprigen Pannekauken zu versorgen.© Foto Schmitz
Auch die Blumenvasen stimmten bei der Zeitreise durch die grell-bunten 70er Jahre.© Foto Schmitz
Außer Konkurrenz hatte Rohrmeisterei-Küchenchef Manfred Kobinger einen gefüllten Pannekauken kreeirt. Zwischen zwei Reibeplätzchen - ähnlich wie beim Hamburger als "Schwerter" aufeinandergelegt hatte er Fischstückchen gebacken. Das Ganze wurde mit Bärlauch-Dipp gewürzt.© Foto Schmitz
Während Assistentin Sandra zu den Kandidaten der Quiz-Show flitzte, backten die Köche im Hintergrund des Saal bereits die nächsten Pannekauken zur Verkostung.© Foto Schmitz
Asssistentin Sandra forderte die Gäste charmant zur Teilnahme am Quiz auf.© Foto Schmitz
Applaus für Oberschichtmeister Ernst Kunert, der die schwierigen Quizfragen richtig ins Mikrofon von Assistentin Sandra sagen konnte.© Foto Schmitz
Wie am Schnürchen lief die Versorgung der 160 Gäste mit ihrem Leibgericht, den Pannekauken.© Foto Schmitz
Auf Platz 3: Das Rezept Ursel Großen erhielt seinen Pepp durch eine Möhre im Teig.© Foto Schmitz
Ausverkauft war der Heimatabend. Die Mischung aus Pannekauken und 70-er Jahre-Zeitreise stimmte.© Foto Schmitz
Alle Hände voll zu tun hatten die Kellner, um die 160 Gäste gleichzeitig mit knusprigen Pannekauken zu versorgen.© Foto Schmitz
Auf Platz 1: Das klassisch-einfache Rezept von Gerhard Kischewski, versüßt mit Apfelmus.© Foto Schmitz
Wann brannte die Mühle Rohe am Nordwall ab? Für seine Zeitreise durch die 70er Jahre hatte Uwe Fuhrmann auch Zeitungsausschnitte aus den Ruhr Nachrichten herausgesucht. Richtig Anwort übrigens: Juli 1975.© Foto Schmitz
Auf Platz 2: Das Rezept von Ursula Regenbrecht, verziert mit delikater Brühe.© Foto Schmitz
Alle Hände voll zu tun hatten die Kellner, um die 160 Gäste mit frischen Reibekuchen zu versorgen.© Foto Schmitz
Auf Rollschuhen flitzte Assistentin Sandra während der Quiz-Einlagen zu den Kandidaten.© Foto Schmitz
Auch im Rücken der Besucher hatte die Rohrmeisterei direkt in der Halle eine Reibekuchen-Küche aufgebaut. Die Logistik, um 160 Gäste mit knusprigen Pannekauken zu versorgen, war eine Meisterleistung.© Foto Schmitz
Während Uwe Fuhrmann auf der Bühne auf Zeitreise durch die bunten 70er Jahre ging, wurde im Hintergrund kräftig an Pannekauken gebacken.© Foto Schmitz
Das richtige Rezept für einen gelungenen Heimatabend: Zeitreise in die 70er Jahre und Pannekauken.© Foto Schmitz
Einen mit Fisch gefüllten Pannekauken servierte die Rohrmeisterei außer Konkurrenz.© Foto Schmitz
Das Lieblingsgericht der Schwerte, knusprige Pannekauken, backten die Rohrmeisterei-Köche auch an einer Kochstelle in der Halle.© Foto Schmitz
Mit 160 Gästen ausverkauft war der Heimatabend in der Rohrmeisterei.© Foto Schmitz
Auch die passende Deko hatte Uwe Fuhrmann zur Zeitreise durch die orangenen 70er Jahre mitgebracht.© Foto Schmitz
Schlagworte