Historische Woche friedlich beendet

Spiele

SCHWERTE Friedfertig statt kämpferisch: Von einer ganz neuen Seite zeigten sich die Franken und Sachsen am Ende des Historischen Spiels in Argeste.

von Von Nicole Giese

, 18.10.2009, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Friede zum Abschluss.

Friede zum Abschluss.

Die Spottlieder der letzten Tage wurden kurzerhand zu Lobliedern umgedichtet: „Mein Gott, Du bist so göttlich. Wir himmeln Dich jetzt an." Ein Holzstuhl, Kerzen und Äpfel wechselten den Besitzer. Die Kinder hatten während der vergangenen Woche vieles selbst hergestellt und führten ihre Eltern durch die Werkstätten.

Team-Mitglied Lisa Scharer freute sich nach einer Woche „Im Elsebachtal“ vor allem auf eine heiße Dusche. Sie erzählt, wie fantasievoll sich die Kinder an den Spekulationen rund um die Sachsen und Franken beteiligt hätten.

In den Osterferien sollen dann beim Historischen Spiel Römer und Germanen aufeinander treffen. Als Beitrag im Rahmen der Kulturhauptstadt-Projekte Twins 2010 gefördert, werden Kinder aus Cava dei Tirreni in Argeste mitspielen. 

Lesen Sie jetzt