Iserlohnerin muss Segelflugzeug notlanden

Unfall im Sauerland

Mangels Thermik musste eine 17-jährige Pilotin ihr Segelflugzeug auf einem Feld im Mendener Stadtteil Oesbern notlanden. Am Sonntagnachmittag kam es zu dem Unfall, bei dem die junge Frau mit ihrem Flugzeug über eine Straße rutschte und dann in einem Feld zum Stehen kam.

MENDEN/ISERLOHN

, 26.07.2015, 19:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Menden-Oesbern musste eine 17-Jährige aus Iserlohn ihr Segelflugzeug notlanden.

In Menden-Oesbern musste eine 17-Jährige aus Iserlohn ihr Segelflugzeug notlanden.

Es ereignete sich gegen 13.21 Uhr, als es der Iserlohnerin über dem Mendener Stadtteil Oesbern an Thermik mangelte und sie daher ihr Segelflugzeug im Bereich der Straße "Zum Lüer" notlanden musste. Die Landung endete in einem Weidenzaun - die Pilotin blieb unverletzt und niemand sonst wurde durch den landenden Segelflieger verletzt. Es kam zu einem geringfügigen Sachschaden. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt