Italienisches Duo spielt in der Marktkirche St. Viktor

SCHWERTE Klassische Gitarren in gotischen Kirchen: Das bietet am Mittwoche, 6. August (20 Uhr), das „17. Gitarrensymposium Iserlohn“ in der Marktkirche St. Viktor.

von Ruhr Nachrichten

, 25.07.2008, 15:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Akustik ist grandios. Die Virtuosen auf der Gitarre können kommen.

Die Akustik ist grandios. Die Virtuosen auf der Gitarre können kommen.

Cesare Chiacchiaretta stammt aus Chieti und studierte zunächst in Pescara und Bari. Er gab allein in den vergangenen sieben Jahren über 500 Konzerte und unterrichtet in Lanciano/Italien und in Vasto/Schweiz. Nach der erfolgreichen Kooperation im vergangenen Jahr macht das Konzert-Festival auch in diesem Sommer Station in Schwerte. Die Akustik und die Atmosphäre der gotischen Marktkirche erwiesen sich als wie geschaffen für den Stil des Gitarrensymposiums. Das traditionsreiche Vortrags- und Musikeregnis beginnt am Sonntag, 3. August und läuft bis zum 10. August. Der Großteil der Konzerte findet in Iserlohn statt. Die Proben-, Vortrags- und Seminararbeit des Symposions ist in diesem Jahr dagegen erstmals in den Räumen von Haus Villigst untergebracht.

Als Bandini und Chiacchiaretta vor zwei Jahren schon einmal in St. Viktor spielten, entließen die begeisterten Zuschauer das Duo erst nach vier Zugaben von der Bühne. Die beiden Italiener spielen ihre Instrumente mit hoher technischer Perfektion, großer Musikalität und hoher emotionaler Intensität. Die Authentizität, mit der Bandini und Chiacchiaretta spielen, lässt dem Zuhörer bei ihren Konzerten regelmäßig den Atem stocken.   Karten für das Konzert in der Marktkirche St. Viktor in der Schwerter Innenstadt gibt es zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) am 6. August ab 19 Uhr an der Abendkasse.

Lesen Sie jetzt