Bildergalerie

Kino Ergste feiert Volljährigkeit

Endlich volljährig: Das Ergster Kino feierte am Wochenende seinen 18. Vor knapp 100 Zuschauern, die den Abend des 1. Aprils im aufwendig gestalteten Gemeindehaus St. Monika verbrachten, ließ Moderator Elias Passavanti bei Sekt in gewohnt familiärer Atmosphäre mit zahlreichen Gästen die letzten 18 Jahre Revue passieren.
03.04.2016
/
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Es gab etwas zu feiern: Das Kino Ergste hatte jetzt seinen 18. Geburtstag. Ein schöner Grund für Kino-Macher Elias Passavanti, die Geschichte der Filmstätte noch einmal von Anfang an zu erzählen.© Foto: Manuela Schwerte
Schlagworte