Kita Besila erhält 2500 Euro für die Neugestaltung des Außengeländes

Lensing Media Hilfswerk

2500 Euro für ein neues Außengelände - darüber dürfen sich die Mädchen und Jungen der Kita Besila in Schwerte freuen. Möglich gemacht hat das das Lensing Media Hilfswerk.

Schwerterheide

, 27.07.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kita Besila erhält 2500 Euro für die Neugestaltung des Außengeländes

Freuen sich über den 2500-Euro-Scheck, den Redakteur Björn Althoff vorbeibrachte: die Kinder der Kita Besila, die stellvertretende Leiterin Susanne Dröllner (l.) sowie Jasmin Groß und Alexandra Fromme (r.) vom Förderverein. © Aileen Kierstein

Ausnahmsweise kamen die Väter und Mütter auch am Samstag in die Kita. Nicht um den Nachwuchs hinzubringen oder abzuholen. Sondern um sich mit Werkzeug dem alten großen Klettergerüst auf dem Außengelände der Kita Besila zu widmen.

Das Gerüst ist morsch - und deshalb schon seit längerem für die Mädchen und Jungen gesperrt gewesen. Nur auf einen kleinen Teil am Rand dürfen die Kinder noch. Rutschen klappt. Durch die hölzernen Gänge laufen und klettern aber nicht mehr.

Deshalb wandte sich der Förderverein an das Lensing Media Hilfswerk. Jahr für Jahr engagiert sich das Hilfswerk aus dem Haus der Ruhr Nachrichten für Kitas und Schulen in der Region.

Je 2500 Euro für eine Kita und eine Grundschule

Und das auch in Schwerte: Im Jahr 2019 erhalten eine Kita und eine Schule jeweils 2500 Euro. Geld geht zum einen an die Friedrich-Kayser-Schule, die den Betrag für digitale Unterrichts-Ausstattung nutzen will, und zum anderen an die Kita Besila. Sie will an die Stelle des morschen Klettergerüsts eine „naturnahe Spiellandschaft mit natürlichen Gestaltungselementen wie Gehölzen, Baumstämmen, Felsen und Hügeln entstehen“ lassen.

„Die Väter und Mütter kümmern sich selbst um den Abbau, weil das noch einmal kostengünstiger ist“, unterstreicht Jasmin Groß vom Förderverein der Kita. Die finanziellen Möglichkeiten seien sehr begrenzt.

Da komme der Zuschuss vom Medienhaus Lensing Hilfswerk sehr sehr gelegen. „Das ist eine Menge Geld auf einmal. Das ist super. Wenn wir ansonsten Waffeln verkaufen oder Ähnliches, brauchen wir mindestens fünf Aktionen, um auf die Summe zu kommen“, erläutert Alexandra Fromme, die sich ebenfalls im Förderverein engagiert.

Kita Besila erhält 2500 Euro für die Neugestaltung des Außengeländes

Gesperrt: das Klettergerüst auf dem Außengelände der Kita Besila. © Björn Althoff

Umgestaltung kann erst nach dem Winter beginnen

Erst hatte man gehofft, dass die Umgestaltung des Geländes noch im Sommer 2019 beginnen könnte. Dann aber mussten die Verantwortlichen den Zeitplan etwas nach hinten korrigieren. Jasmin Groß sagt: „Wir haben einen Garten-Landschaftsbauer aus Iserlohn beauftragt. Der wird aber erst im Februar oder März 2020 anfangen.“

Mit einer ordentlichen Planungszeit könne man eben nicht mehr vor dem Winter beginnen.

Immerhin: Ist das morsche Gerüst weg, „kann die Fläche hier wenigstens wieder ordentlich genutzt werden“, erläutert Alexandra Fromme. Bis dahin könnten die Kinder nur neben und hinter der Kita spielen, wo allerdings auch schon einige Teile nicht mehr so schön seien.

Umso mehr freue man sich auf die schöne neugestaltete Fläche, wenn sie im Frühjahr 2020 fertig ist.

Das Hilfswerk

Unterstützung für lokale Projekte

Das Lensing-Media-Hilfswerk unterstützt lokale Bildungsprojekte und bürgerschaftliches Engagement und fördert seit 2017 auch Bildungsprojekte in der Region. So gehen jährlich 5000 Euro am Kindertagesstätten und Schulen in Ahaus, Castrop-Rauxel, Dorsten, Haltern am See, Lünen, Selm, Schwerte und Werne. Und auch in Dortmund engagiert sich das Hilfswerk.
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Vorschriften für Tierhalter

Bärbel Vockelmann lebt 70 Jahre mit Hunden: Braucht das Rathaus da einen Sachkundeausweis?