Bildergalerie

Klettern mit Bürgermeister Heinrich Böckelühr

Den Kletterwald am Waldrestaurant Freischütz an der Hörder Straße eroberten am Morgen zehn Ferienspaß-Kinder gemeinsam mit Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Nachdem er in den vergangenen Jahren schon mehrfach mit den Kindern gekocht und beim Spaß-Triathlon um die Wette gerannt war, hatte sich der Rathaus-Chef diesmal etwas Neues ausgedacht. Gut geschützt mit Sicherungsgurten und Helmen, kletterte er in schwindelnder Höhe zwischen den Baumwipfeln mit über wacklige Brücken, durch schwingende Holzrahmen oder über Stahlseile. Einer der Höhepunkte war die Seilbahnfahrt über den kleinen grünen See, in dem ein aufgeblasenes Krokodil lauerte.
22.07.2015
/
Reif fürs Dschungelcamp zeigte sich Bürgermeister Heinrich Böckelühr bei der Seilbahnfahrt.© Reinhard Schmitz
Artistisch bewältigten die Ferienspaß-Kinder den Rocky-Mountains-Parcours.© Reinhard Schmitz
Gut behelmt, startete Bürgermeister Heinrich Böckelühr in den Kletterwald.© Reinhard Schmitz
Stück für Stück hangelte sich Bürgermeister Heinrich Böckelühr auf dem Schlitten von Baum zu Baum.© Reinhard Schmitz
Die Schlittenfahrt in luftiger Höhe ist einer der Höhepunkt des Rocky-Mountains-Parcours im Kletterwald am Freischütz.© Reinhard Schmitz
Voller Konzentration zieht sich Emily auf dem Drahtseilschlitten zum nächsten Baum.© Reinhard Schmitz
Am Seil musste man sich mit dem Schlitten zum nächsten Baum ziehen.© Reinhard Schmitz
Auch die Seilbahnfahrt über den kleinen grünen See mit dem aufgeblasenen Krokodil ließ sich Bürgermeister Heinrich Böckelühr nicht nehmen.© Reinhard Schmitz
Manche Aufgaben im Kletterwald waren eine wacklige Angelegenheit.© Reinhard Schmitz
Drahtseilakt mit Bürgermeister Heinrich Böckelühr.© Reinhard Schmitz
Balancieren auf dem Drahtseil gehört auch zu den Herausforderungen im Kletterwald.© Reinhard Schmitz
Angesport von Bürgermeister Heinrich Böckelühr, balancierte Emily über das Drahtseil.© Reinhard Schmitz
In luftiger Höhe durchschreitet Bürgermeister Heinrich Böckelühr die schwingenden Holzrahmen.© Reinhard Schmitz
Das Balancieren durch die schwingenden Holzrahmen war gar nicht so einfach.© Reinhard Schmitz
Die Fahrt mit der Seilbahn bereitete den Kindern sichtlich Vergnügen.© Reinhard Schmitz
Konzentriert meisterte Bürgermeister Heinrich Böckelühr die Wackelbrücke.© Reinhard Schmitz
Bürgermeister Heinrich Böckelühr gab der Neu-Schwerterin Emily (9) Tipps für die Wackelbrücke.© Reinhard Schmitz
Die Wackelbrücke erforderte volle Konzentration.© Reinhard Schmitz
Mit einem Schrei startete Bürgermeister Heinrich Böckelühr zur Fahrt mit der Seilbahn.© Reinhard Schmitz
Elvira Würzebesser, Organisatorin der Ferienspaß-Aktion, hangelte sich mit durch den Kletterwald im Schwerter Wald.© Reinhard Schmitz
Mit dem "Saferoller" hakten sich die Ferienspaß-Teilnehmer in das Sicherungsseil ein.© Reinhard Schmitz
Gespannt wartete die Gruppe auf den Einstieg in den ersten Parcours. Die "Eifel" war noch recht einfach zu bewältigen.© Reinhard Schmitz
Zum Auftakt übten die Ferienspaßteilnehmer unter den Augen von Trainerin Vanessa auf der Seilbahn des kleinen Eifel-Parcours.© Reinhard Schmitz
Xenia (vorn) zeigte die anderen Kindern, wie man Seilbahn fährt.© Reinhard Schmitz
Trainerin Vanessa (l.) zeigte den Kindern den richtigen Umgang mit dem Saferoller am Sicherungsseil.© Reinhard Schmitz
Bevor die Kinder losklettern konnten, gab Trainerin Vanessa eine kurze Einweisung.© Reinhard Schmitz
Kletterwald-Betreiber Patrick Hahnradt (r.) legte Bürgermeister Heinrich Böckelühr persönlich den Klettergurt um.© Reinhard Schmitz
Kletterwald-Betreiber Patrick Hahnradt (r.) legte Bürgermeister Heinrich Böckelühr persönlich den Klettergurt um.© Reinhard Schmitz
Horst Hahnrath half den Ferienspaß-Kindern beim Anlegen der Klettergurte.© Reinhard Schmitz
Vor dem Start half Horst Hahnrath beim Anlegen der Klettergurte.© Reinhard Schmitz
Schlagworte