Das Kreis-Gesundheitsamt hat am Freitag keinerlei Corona-Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Kreis-Inzidenz rutscht weiter in den Keller – in Schwerte stagnieren die Zahlen

Während der Inzidenz-Wert des Kreises Unna immer weiter sinkt, verändern sich die Corona-Zahlen in Schwerte derzeit kaum. Nur eine sinkt langsam, aber stetig.

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich 1794 Menschen aus Schwerte nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. 260 von ihnen mit der britischen Virus-Variante, eine Person mit der südafrikanischen. Diese drei Zahlen verändern sich seit Montag (14.6.) nicht mehr.

Die Zahl der britischen Mutationsfälle stagniert bereits seit der vergangenen Woche. Die Zahl der südafrikanischen Mutationsfälle verändert sich seit dem ersten gemeldeten Fall Anfang des Jahres nicht mehr. Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist seit Ende März unverändert.

Glücklicherweise ist seitdem kein Schwerter mehr an oder mit Corona gestorben. Die Zahl derjenigen, die ihre Infektion überstehen wächst indes. Inzwischen etwas langsamer als beispielsweise im Mai, weil es kaum noch aktuell Infizierte gibt, aber stetig.

Schwerter Inzidenz bleibt gleich

1716 Menschen aus Schwerte sind es inzwischen, die als wieder genesen gelten. Einer von ihnen wurde erst am Freitag (18.6.) gemeldet. Indes gibt es seit Montag keine Meldungen mehr über Corona-Neuinfektionen in unserer Stadt. Innerhalb der letzten sieben Tage hat sich nur ein Schwerter nachweislich mit dem Virus infiziert.

Das entspricht einer Inzidenz von 2,16 – wie auch schon am Donnerstag (17.6.). Die Inzidenz des Kreises Unna ist indes weiter gesunken: von 10,4 (Stand 17.6.) auf 8,4.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt