Der Garten von Matthias Paas liegt an einem Landschaftsschutzgebiet und neben einem kleinen Bachlauf. © Laura Schulz-Gahmen
Garten Eden virtuell

Kunterbunter Garten Eden: Pflanzen aus aller Welt

Zwei Wochenenden, 17 Gärten, 1000 Eindrücke - aber Corona verhinderte die Garten-Eden-Aktion der Hospiz-Initiative. Deshalb besucht die Redaktion die Gärten. Heute: bei Matthias Paas.

Direkt am Landschaftsschutzgebiet in Dortmund Berghofen liegt der Garten von Matthias Paas. Er lebt in der Edelsteinsiedlung und genauso bunt wie Edelsteine ist auch sein Garten.

Was wo genau wächst, das weiß Matthias Paas gar nicht so genau. Das hängt damit, zusammen, dass seine Frau sich immer um die Blumen kümmerte – jetzt versucht er alles in Schuss zu halten.

„Ich war eher für den Rasen und das Schneiden von Ästen zuständig, meine Frau hat sich immer um die Blumen gekümmert“, sagt Matthias Paas. Seit gut einem Jahr kümmert er sich allein um den Garten, seine Frau Ulrike Rogge-Paas ist verstorben.

Von allem etwas – Hauptsache bunt

Im Garten finden sich fünf verschiedene Sitzgelegenheiten so wie allerhand Nutz- und Zierpflanzen.

Fotostrecke

Garten Eden Matthias Paas

„Sonnenblumen, Lavendel, Glockenblumen, Fingerhut, Rosen, Pfingstrosen und Hortensien sind im garten aber auch Kartoffeln, Zuccini, Paprika, Himbeeren, Johannisbeeren und Kirschen“, sagt Matthias Paas. Tomaten gibt es in vielen verschiedenen Farben, die hat sein Sohn ihm mitgebracht.

Matthias Paas zwischen den Hochbeten. © Laura Schulz-Gahmen © Laura Schulz-Gahmen

Matthias Paas ist beruflich viel gereist und auch seine Frau war reisebegeistert. Zusammen haben sie viele Blumen von überall her mitgebracht und im eigenen Garten eingepflanzt. Als die Beete voll waren, wuchs die Zahl der Blumentöpfe.

JETZT SPENDEN!

  • Spendenkonto der Hospiz-Initiative Schwerte e.V.
  • Sparkasse Schwerte
  • IBAN DE08 4415 2490 0000 0389 01
  • Stichwort „Garten Eden“
Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.