Landgericht Hagen: Haftstrafe für Kupferdieb

15 Tonnen Metall gestohlen

Tonnenweise Kupfer, Nickel und andere wertvolle Metalle klaute der Angeklagte bei seinen nächtlichen Beutezügen. Doch damit ist erst einmal Schluss. Das Landgericht Hagen hat den 28-Jährigen zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

SCHWERTE/HAGEN

06.06.2014, 13:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt lesen

Der Angeklagte war Ende 2013 in der Schweiz festgenommen worden. Zuvor hatte das Landgericht Hagen bereits mehrere seiner Komplizen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Dass der 28-Jährige noch länger auf freiem Fuß blieb, hatte er seiner spektakulären Flucht am 26. Mai in Emsdetten zu verdanken. Damals hatte die Polizei die Täter bei einem Einbruch beobachtet und später versucht, die Transporter der Männer zu stoppen. Der Angeklagte war jedoch mit voller Wucht auf einen der Polizeiwagen aufgefahren, dann aus dem Seitenfester seines ebenfalls zerstörten Fahrzeugs gesprungen und in einem Waldstück verschwunden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt