Lidl spendet der Tafel zwei Kühlhäuser

Pfandspendenprojekt

Die Schwerter Tafel kann ihre Lebensmittel künftig länger frisch halten. Denn mit Unterstützung der Lidl-Stiftung gibt es im Geisecker Zentrallager nun zwei neue Kühlhäuser. Das Geld kommt von Lidl-Kunden, die ihren Pfand gespendet haben.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 01.03.2012, 19:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lidl-Tafelbeauftragter Peter Scholten (l.) und Lidl-Verkaufsleiter Abdelaziz Bouchkhachakh (r.) übergaben die 10.000-Euro-Spende für das Kühlhaus der Schwerter Tafel an Tafel-Leiterin Lena Diesner (2.v.l.) und Signal-Standortleiterin Andrea Brüske.

Lidl-Tafelbeauftragter Peter Scholten (l.) und Lidl-Verkaufsleiter Abdelaziz Bouchkhachakh (r.) übergaben die 10.000-Euro-Spende für das Kühlhaus der Schwerter Tafel an Tafel-Leiterin Lena Diesner (2.v.l.) und Signal-Standortleiterin Andrea Brüske.

Die Tafel
Die Tafel ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation, die Lebensmittel und andere Waren an Bedürftige verteilt. Die Produkte werden von Supermärkten und ähnlichen Betrieben gespendet, weil sie keine Verwendung mehr für sie haben. Obwohl die Waren qualitativ einwandfrei sind, würden sie oftmals im Müll landen - so aber kommen sie noch einem gutem Zweck zu.

Ungefähr die Hälfte der Kosten konnte durch einen 10.000-Euro-Scheck aus dem Lidl-Pfandspendenprojekt gedeckt werden. Kunden spendeten die Summe, wenn sie bei der Rückgabe von Einwegflaschen am Automaten auf die orangene Spendentaste zugunsten der Tafeln drückten und auf Teile ihres Pfandgelds verzichteten.An die 100 Kisten voller Lebensmittelspenden sammelt die Tafel täglich bei Geschäften ein. Mit zwei Lastwagen und einem großen Kühlfahrzeug. Im Zentrallager werden die Waren gesichtet, sortiert und eingelagert - und nun noch besser gekühlt. 

Die Tafel
Die Tafel ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation, die Lebensmittel und andere Waren an Bedürftige verteilt. Die Produkte werden von Supermärkten und ähnlichen Betrieben gespendet, weil sie keine Verwendung mehr für sie haben. Obwohl die Waren qualitativ einwandfrei sind, würden sie oftmals im Müll landen - so aber kommen sie noch einem gutem Zweck zu.

 

Lesen Sie jetzt