Lieferung bis in den Garten: Wie läuft es eigentlich beim Eis Paten?

Eis-Dienst aus Westhofen

Seit Mai gibt es in Westhofen den Eis-Paten, den ersten Eis-Lieferservice in Schwerte. Der Inhaber verrät, wie die ersten Wochen gelaufen sind und an welche skurrilen Orte Eis bestellt wird.

Westhofen

, 25.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Lieferung bis in den Garten: Wie läuft es eigentlich beim Eis Paten?

Giorgio Floridia (l.) und Giuseppe Camuso waren schon vor der Eröffnung im Mai zuversichtlich. Alle Hoffnung hat sich bestätigt, der Eis-Pate läuft gut. © Foto: Manuela Schwerte

Alle Hände voll zu tun hat der kleine Bruder des Burger-Paten in Westhofen an heißen Sommertagen. „Wenn das Wetter so super ist wie heute, dann fahren wir durchaus mal zwischen 30 und 35 Touren am Tag“, sagte Inhaber Giorgio Floridia auf Anfrage am Mittwoch. Der Eis-Lieferservice, der seit Ende Mai in Betrieb ist, werde von seinen Kunden sehr gut angenommen.

Eigentlich ist der Imbiss an der Reichshofstraße auf Burger spezialisiert. Die Idee, Eis an Schwerter Kunden auszuliefern, gab es aber schon lange. Seit dem 31. Mai gibt es dort jetzt auch Speiseeis auf Bestellung - per Anruf oder auch per WhatsApp.

Und das läuft „besser als gedacht“, sagt Floridia. „Am Wochenende gibt es sowieso mehr Bestellungen. Und der gesamte Juli war ja wettertechnisch eher durchwachsen, da gab es an manchen Tagen nicht so viel zu tun. Aber sobald es heiß wird, brummt der Laden.“ Muskelkater im Daumen sei vom Eis portionieren keine Seltenheit.

Mindestbestellwert je nach Wohnort

Wie beim beliebten Frozen Joghurt kann sich jeder Kunde beim Eis-Paten seine Lieblingskombination zusammenstellen. Toppings wie Früchte, Marshmallows und sogar ganze Überraschungs-Eier sollen die Standard-Eiskugel aufwerten.

Giorgio Floridia und sein Schwager Giuseppe Camuso haben scheinbar einen Nerv in der Schwerter Eislandschaft getroffen. „Bisher waren alle Kunden zufrieden. Nur eine schlechte Bewertung hatten wir - da waren die Lieferkosten zu teuer. Aber wir bieten nunmal einen Service an und verlangen etwas Spritgeld“, berichtet Floridia.

Je nach Ortsteil ist ein bestimmter Mindestbestellwert erforderlich - 9 Euro sind es in Westhofen, 13 Euro für Lieferungen nach Wandhofen, Ergste oder Schwerte-Mitte, 15 Euro nach Geisecke oder Villigst. Und Eis für 18 Euro müsste man bestellen, wenn die Lieferung nach Hagen oder Iserlohn geht.

Eis-Pate nutzt geheime Kühltechnik

Und wie bleiben mehrere Becher Eis so lange kalt? Giorgio Floridia: „Wir haben spezielle Transportboxen gekauft. Wie genau die funktionieren, wollen wir aber nicht verraten. Die sind ein Geheimtipp.“

Sie scheinen ihren Zweck zu erfüllen. Damals hatte der Inhaber des Eis-Paten auf Facebook angekündigt, man würde das Eis ins Büro, in den Garten und sogar bis aufs stille Örtchen ins heimische Badezimmer bringen. Ganz so spektakulär sind die Bestellungen, die das Team ausfahren muss, aber meist doch nicht.

Bei manchen Lieferorten spreche man sich aber vorher doch lieber genau mit den Kunden ab. An der Ruhr, im Wald, auf dem Sportplatz: überall da war der Eis-Pate schon.

Lesen Sie jetzt