LKW-Fahrer bei Unfall auf der A1 schwer verletzt

Am Kreuz Dortmund/Unna

Ein LKW-Fahrer ist bei einem Unfall am Autobahnkreuz Dortmund/Unna am Dienstagvormittag schwer verletzt worden. Er war mit seinem Laster auf einen weiteren, stehenden LKW aufgefahren und wurde eingeklemmt. Während der Bergung staute sich der Verkehr bis in die Mittagsstunden.

SCHWERTE

, 12.01.2016, 12:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei dem Unfall auf der A1 in Fahrtrichtung Köln direkt hinter dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna ist ein LKW-Fahrer schwer verletzt worden.

Bei dem Unfall auf der A1 in Fahrtrichtung Köln direkt hinter dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna ist ein LKW-Fahrer schwer verletzt worden.

Direkt hinter dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna ist am Dienstagmorgen ein LKW auf der A1 auf einen weiteren LKW aufgefahren. Der Fahrer war gegen 10.20 Uhr von der A44 in Fahrtrichtung Köln auf die Autobahn 1 gewechselt und mit dem Fahrzeug auf der rechten Fahrspur zusammengestoßen.

Der Mann wurde eingeklemmt und schwer, laut Polizei jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Nach Angaben einer Polizeisprecherin gab es zum Zeitpunkt des Unfalls wohl einen Rückstau auf der A1, weshalb der vordere LKW auf der Fahrspur stand, als der zweite mit ihm zusammenstieß.

Rückstau über mehrere Kilometer

Während der Bergung und Unfallaufnahme musste die Autobahn in Richtung Köln zwischenzeitlich vollkommen gesperrt werden, zur Mittagszeit war noch der rechte Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von vier Kilometern.

Hier geht es zu der interaktiven Abfrage einzelner Autobahnen.

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt