Manufaktur-Projekt präsentiert ansprechendes Sortiment

Stärken vor Ort

Leckere Produkte, die einen guten Zweck unterstützen - dieses Ziel verfolgt die Bürgerstiftung Rohrmeisterei mit ihrer Manufaktur. Am Donnerstag wurde das Sortiment der 30 Köstlichkeiten erstmals vorgestellt.

SCHWERTE

von Von Anne Petersohn

, 17.03.2011, 14:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Donnerstag wurde das Sortiment des Manufaktur-Projekts erstmals vorgestellt.

Am Donnerstag wurde das Sortiment des Manufaktur-Projekts erstmals vorgestellt.

Sie leitet das Manufaktur-Projekt, begleitet die Frauen in der Küche bei jedem Arbeitsschritt. Im Rahmen des Förderprogramms „Stärken vor Ort“ erhalten sie nach Erziehungs- oder Elternzeit die Möglichkeit des beruflichen Wiedereinstiegs. Ab Freitag können auch die Gäste der Gastronomie in der Rohrmeisterei die Produkte der Manufaktur testen. „An belebten Tagen oder bei besonderen Anlässen werden wir immer Probiertische aufbauen“, verspricht Rohrmeisterei-Chef Tobias Bäcker.Verkauft werden die Leckereien im Glas allerdings vorerst nicht: Erst wenn Ende Mai die Förderung über „Stärken vor Ort“ ausgelaufen ist, soll ein Shop mit einem leicht abgespeckten Sortiment entstehen. „Dort werden wir die Produkte anbieten, die bei den Besuchern am besten ankamen“, so Bäcker. Zwei bis sechs Euro soll jedes der Produkte kosten. Langfristig könnten auf diese Weise Arbeitsplätze gesichert werden. „Wie viele das sind, hängt vom Erfolg des Projektes und der Nachfrage ab.“

Lesen Sie jetzt