Maskierte Männer überfallen Supermarkt und bedrohen Kunden

Junge Täter

SCHWERTE Betroffen stehen Kunden vor der Pennyfiliale an der Hagener Straße und diskutieren über den Überfall auf ihren Supermarkt. Ein solches Verbrechen, direkt vor ihrer Haustüre können sie kaum fassen. Am Montagabend hatten zwei unbekannte junge Männer den Penny-Markt an der Hagener Straße überfallen.

von Ruhr Nachrichten

, 20.10.2009, 12:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei unbekannte Männer überfielen am Montagabend den Penny-Markt an der Hagener Straße.

Zwei unbekannte Männer überfielen am Montagabend den Penny-Markt an der Hagener Straße.

Die Männer flüchteten mit dem erbeuteten Geld zu Fuß über die Hagener Straße und Kantstraße in Richtung Stadtmitte. Die Höhe der Beute ist noch unbekannt. Eine Augenzeugin berichtet: „Ich wollte mit meinem Mann noch schnell etwas für das Frühstück einkaufen“, sagt sie. Schon von der gegenüberliegenden Straßenseite konnte sie die beiden jugendlichen Täter beobachten.

„Sie waren vermummt mit Jacke und Kapuze und ich habe mich erst gewundert, weshalb. So kalt war es gestern Abend ja nicht. Durch die Scheibe konnte ich dann beobachten, wie einer der Täter mit einem Messer in der Hand mit der Kassiererin sprach und sie dann die Kasse geöffnet hat“, erinnert sich die sechsfache Mutter.   Vom anderen Täter weiß sie nicht viel, auch nicht ob er bewaffnet war oder nicht. „Das war wie im Film. Nach drei Minuten war alles vorbei“, sagt die Augenzeugin. Sehr jung beschreibt sie die Täter. „Höchstens Siebzehn“, ist sie schockiert.  

Sie habe dann sofort eine Frau angesprochen, ob sie mit dem Handy die Polizei rufen könne, ihr Mann rannte derweil zur Polizeiwache. Die Täter werden wie folgt beschrieben: ca. 175 cm und 178 cm groß und schlank, sprachen beide mit ausländischem Akzent, beide sehr jung (ca. 16 bis 18 Jahre alt), mit Jogginganzug bekleidet.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bündnis 90/Die Grünen
„Baerbock-Boom“ bei den Grünen in Schwerte? „Es hat bestimmt einen Sympathiegewinn gegeben“