Medien-Institut verlässt Standort Schwerte

Nach 40 Jahren

Das Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit verlässt nach 40 Jahren den Standort Schwerte. Ab dem 17. Oktober werden fast 20.000 Bücher und rund 10.000 audiovisuelle Medien in Kisten verpackt und in den neuen Räumen in der Kommende in Dortmund wieder bereitgestellt.

SCHWERTE

14.10.2011, 13:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein markantes Bauwerk: die Katholische Akademie.

Ein markantes Bauwerk: die Katholische Akademie.

Das Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit (IRuM) ist eine Abteilung der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn. Seit dem Anfang der 70er Jahre hatte das IRuM-Schwerte seinen festen Platz bei der Katholischen Akademie am Bergerhofweg.

In den Räumen des Kardinal-Jaeger-Hauses und später in einem dem Haupthaus vorgelagerten Gebäude wurde ein ständig wachsendes Angebot an Literatur, Arbeitshilfen und Medien für den Einsatz in Schule und Gemeinde vorgehalten. In Dortmund brachten notwendige Renovierungen im Sozialinstitut Kommende die Chance mit sich, in neuen, komfortablen Räumen die Arbeit des IRUM fortzusetzen.

Lesen Sie jetzt