154 Schwerter sind aktuell nachweislich Corona-positiv. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Mehr als 30 Neuinfektionen in Schwerte – Todesfall kurz vor Weihnachten

154 Schwerter waren am Montag nachweislich Corona-positiv. Das ist nur ein Fall mehr als am 23. Dezember. Doch die scheinbar gute Nachricht trügt. Außerdem gibt es einen weiteren Todesfall in Schwerte.

Über die Weihnachtsfeiertage hat das Kreis-Gesundheitsamt in Unna keine aktuellen Corona-Zahlen gemeldet. Zuletzt hatte es am 23. Dezember (Mittwoch) aktuelle Zahlen herausgegeben. Erst am Montag (28.12.) gab es dann ein Update.

Blickt man auf die Zahl der aktuell Infizierten hat sich innerhalb der letzten Tage kaum etwas verändert. Am Mittwoch (23.12.) waren 153 Schwerter nachweislich Corona-positiv, am 28. Dezember waren es 154. Nur ein Fall mehr also, doch das heißt nicht, dass es nur eine Neuinfektion gegeben hat.

Der Kreis Unna meldet am Montag (28.12.) insgesamt 33 Neuinfektionen, die über die Feiertage nachgewiesen wurden. Die kaum spürbare Erhöhung der akuten Fallzahl ist den 31 Genesenen zu verdanken, die das Kreis-Gesundheitsamt auf seiner Homepage angibt.

Es gibt einen weiteren Todesfall

Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Eine 79-jährige Schwerterin ist am 23. Dezember an oder mit Corona gestorben. Sie ist einer von kreisweit 18 Todesfällen, die der Kreis Unna über die Feiertage gemeldet hat.

Zudem gibt es kreisweit 313 neue Fälle, die 7-Tages-Inzidenz liegt laut dem Landeszentrum Gesundheit derzeit bei 150,4. Zwar liegt dieser Wert inzwischen seit Längerem unter 200, allerdings noch lange nicht weit genug. Es bleibt abzuwarten, welchen Einfluss die Feiertage und die ersten Impfungen haben.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt