Michael Schlabbach ist neuer SPD-Chef

Parteitag

SCHWERTE Michael Schlabbach steht als neuer Stadtverbandschef an der Spitze der Schwerter SPD. Der Parteitag am Freitagabend bot kaum Überraschungen.

von Von Heiko Mühlbauer

, 09.10.2009, 21:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der neue SPD-Chef: Michael Schlabbach.

Der neue SPD-Chef: Michael Schlabbach.

Doch daran wird wohl vorerst nicht gerüttelt, das weiß auch Freistühler. Schließlich ist er mit seinen 30 Jahren Ratserfahrung derzeit eine der wenigen konstanten Größen. Außer ihm gibt es nur zwei weitere SPD-Ratsmitglieder mit Erfahrung. Das sind Thomas Klüh (5 Jahre) und Bernd Droll (2,5 Jahre). Dass die SPD ihre Rolle als Opposition wahrnehmen will, machte der neue Stadtverbandschef gleich bei seiner Bewerbungsrede deutlich. In Richtung Bürgermeister erklärte er: „Alles mit dem Vermerk, wir haben kein Geld abzubügeln, ist zu einfach.“

 Dabei verwies er auf das lange versprochene Kleinspielfeld für die Gesamtschule. Dennoch deutete Schlabbach auch an, dass er konstruktiv arbeiten will. „Wir werden uns keiner guten Idee verschließen, egal aus welchem politischen Lager sie kommt.“ Rund 18 000 Euro habe der Wahlkampf gekostet, erläuterte die Kassiererin Christa Kalle. Ein Teil davon belaste die Kasse noch jetzt. Applaus gab es für den scheidenden Stadtverbandschef Dirk Kienitz. Zehn Jahre war er im Amt und damit schon fast ein alter Hase auf diesem Posten, der lange bei der SPD ein Schleudersitz war.

Keinen Bewerber gab es für das Amt der Geschäftsführerin, von dem Ursula Meise wegen ihres Ratsmandats zurücktrat. Deshalb wird sie auf diesem Posten weiter kommissarisch tätig sein.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Benzinpreise in Schwerte
Weil er 15 Cent zu viel zahlte: Jet schickt Professor 10-Euro-Gutschein für Ärger an der Tankstelle