Bildergalerie

Modellbahnausstellung im Ruhrtalmuseum

Fauchende Dampfloks im Miniaturformat gibt es ab Dienstag, 9. September, im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.
08.09.2014
/
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Modelleisenbahn ist ein Spielzeug, an dem nicht nur Kinder ihren Spaß haben - das beweisen Manuel Hartmann (v.l.), Günter Mitze und Wolfgang Güttler.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Miniatur-Landschaft ist vom 9. bis zum 28. September im Schwerter Ruhrtalmuseum zu sehen.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte