Mork wird Fachdienstleiter

Demografie und Umwelt

SCHWERTE Ohne öffentliche Ausschreibung, nur durch Beschluss der Politik soll der Kreisgeschäftführer der Grünen, Adrian Mork (Foto), eine Schlüsselstelle in der Verwaltung erhalten.

von Von Heiko Mühlbauer

, 26.11.2009, 19:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mork wird Fachdienstleiter

Den Namen des neuen Mannes wollte Bürgermeister Heinrich Böckelühr gestern nicht bestätigen. Wohl aber die Tatsache, dass im Zuge des Umbaus der Verwaltung Anfang des Jahres die Stelle eines Fachdienstleiters für den Bereich Demografie, Planung und Umwelt neu geschaffen werde. Die Verwaltung wird nämlich (wie berichtet) verschlankt. Für jeden der fünf Ratsausschüsse soll es künftig einen Fachbereich innerhalb der Verwaltung geben. Allesamt mit bereits vorhandenen Mitarbeitern besetzt.Neu und extern besetzen Lediglich der Bereich Demografie, Stadtentwicklung und Umwelt müsse neu und extern besetzt werden, so Böckelühr. Die Planstelle sei in diesem Sinne auch nicht neu, weil der Leiter des Planungsamtes im Frühjahr überraschend gestorben war und bislang kein Nachfolger eingestellt wurde. Der Personalrat sei informiert und einverstanden.

"Mit dem Umbau der Verwaltung schaffen wir schlankere Strukturen", erläutert Böckelühr. Denn bislang habe es erheblich mehr Fachbereiche gegeben. Orientiert habe man sich dabei am Modell der Stadt Hiddenhausen. Das Städtchen (21 000 Einwohner) in Ostwestfalen-Lippe gehörte zu jenen Gemeinden, in denen auch das neue kommunale Finanzwesen zuerst ausprobiert wurde.Gebürtiger Schwerter Direkter Chef von Mork wird übrigens der Bürgermeister, der als Dezernent den Fachdiensten Demografie, Stadtentwicklung, Umwelt sowie Zentrale Dienste, Bürgerservice und Ratsangelegenheiten vorsteht. Adrian Mork ist gebürtiger Schwerter. Der Diplom- Raumplaner ist derzeit Geschäftsführer der Grünen im Kreis und Mitglied des Kreistages.

Lesen Sie jetzt