Bildergalerie

Nach dem Großbrand

Der Stillstand im Stahlwerk dauerte nur einen Tag. Am Montag nach dem Großbrand waren 80 der rund 500 Mitarbeiter damit beschäftigt, das Gelände aufzuräumen und ihre Anlagen zu überprüfen. Ab Dienstag beginnt in allen anderen Hallen wieder der Betrieb.
22.08.2011
/
Rußgeschwärzt, ein Buchstabe herausgebrochen: Das Logo des Stahlwerks Ergste auf dem ausgebrannten Glühturm.© Foto: Reinhard Schmitz
Normalität kehrt nach dem Großbrand bei den Nachbarn des Stahlwerks zurück. Vor der rußgeschwärzten Kulisse des ausgebrannten Glühturms trocknet schon wieder Wäsche im Wind.© Foto: Reinhard Schmitz
Normalität kehrt nach dem Großbrand wieder bei den Nachbarn des Stahlwerks Ergste ein. Im Schatten des ausgebrannten Glühturms hängt Salvatore Loto seine Wäsche auf.© Foto: Reinhard Schmitz
Aufräumarbeiten am Stahlwerk Ergste: Die Firma Lobbe pumpt Mengen von Löschwasser aus dem Keller der ausgebrannten Halle 4.© Foto: Reinhard Schmitz
Normalität kehrt nach dem Großbrand wieder bei den Nachbarn des Stahlwerks Ergste ein. Im Schatten des ausgebrannten Glühturms hängt Salvatore Loto seine Wäsche auf.© Foto: Reinhard Schmitz
Das rußgeschwärzte Emblem des Stahlwerks auf dem ausgebrannten Glühturm.© Foto: Reinhard Schmitz
Rußgeschwärzt erinnert der ausgebrannte Glühturm des Stahlwerks die Nachbarn an die Katastrophe vom Wochenende.© Foto: Reinhard Schmitz
Nur einspurig fließt der Verkehr auf der Bundesstraße 236 an der ausgebrannten Stahlwerkshalle vorbei. Etwa zwei bis drei Wochen werden Autofahrer mit der Baustellenampel leben müssen.© Foto: Reinhard Schmitz
Nur einspurig fließt der Verkehr auf der Bundesstraße 236 an der ausgebrannten Stahlwerkshalle vorbei. Etwa zwei bis drei Wochen werden Autofahrer mit der Baustellenampel leben müssen.© Foto: Reinhard Schmitz
Nur einspurig fließt der Verkehr die nächsten zwei bis drei Wochen an der ausgebrannten Halle 4 des Stahlwerks Ergste vorbei. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Halle verhindern.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte