Nach Verzögerungen: Kartoffel Pott in Schwerte soll bald eröffnen

Volontärin
Tür mit Logo des Kartoffel Potts in der Bahnhofstraße in Schwerte
Das Logo hängt schon an der Tür, die Eröffnung des Kartoffel Potts an der Bahnhofstraße verzögert sich aber noch ein wenig. © Laura Quellenberg
Lesezeit

Seit ein paar Tagen befindet sich das hellgrüne Logo des „Kartoffel Pott“ an der Eingangstür des Ladenlokals an der Schwerter Bahnhofstraße. „Stampfen, mixen, löffeln“ sollte es ursprünglich schon Ende Juli/Anfang August dieses Jahres heißen. Die Arbeiten in dem neuen Imbiss verzögerten sich aber.

Logo von Kartoffel Pott, stampfen, mixen, löffeln
Das Kartoffel-Logo hängt schon mal. Stampfen, mixen, löffeln ist das Motto des Imbiss in Schwerte. © Laura Quellenberg

Das braune Packpapier verdeckt noch immer die Sicht durch die Glasscheiben. In dem ehemaligen Bistro der Bäckerei „Beckers“ war für den Sommer die Eröffnung des neuen Lokals von Marcel Pelzer geplant. Bereits drei weitere Standorte in Dortmund hat er, nun soll das erste Lokal in Schwerte eröffnen.

Marcel Pelzer in dem alten Bistro
Marcel Pelzer hat in dem früheren Bistro „Das Beckers“ bereits im Mai mit dem Abriss der Einbauten und des Bodenbelags begonnen. © Reinhard Schmitz

Eröffnung wahrscheinlich Anfang Oktober

Gestampfte Kartoffeln mit unterschiedlichen Toppings soll es hier nun laut Schwerter Stadtmarketing doch erst Anfang Oktober geben.

Das Stadtmarketing teilte mit, dass sich die Handwerksarbeiten im Kartoffel Pott verzögerten. Typische Probleme, wie die Beschaffung von Material, hätten dazu beigetragen, dass die Eröffnung nun doch in den Herbst verschoben werde. Es werde aber fleißig weitergearbeitet.