Der Kreis Unna hat am Dienstag (15.12.) 14 Corona-Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Neuinfektionen reißen nicht ab: 14 neue Corona-Fälle in Schwerte

Es wird nicht weniger: Täglich meldet der Kreis Unna Neuinfektionen für Schwerte. Der Inzidenz-Wert ist dennoch leicht gesunken.

Die Zahl der aktuell Corona-Infizierten in Schwerte kreist weiterhin um die 150er-Marke. Bis auf kurzzeitige Ausreißer nach oben lag sie in den vergangenen zwei Monaten immer zwischen 140 und 160. Derzeit sind 154 Schwerter nachweislich Corona-infiziert (Stand 15.12.).

Das sind immerhin zwei weniger als noch am Vortag. Die Neuinfektionen reißen dennoch nicht ab. Am Dienstag (15.12.) hat das Kreis-Gesundheitsamt 14 neue Fälle für unsere Stadt gemeldet. Dass die Zahl der akut Infizierten trotzdem sinkt, liegt an den Genesenen.

Der Kreis meldet 16 weitere Schwerter, die ihre Corona-Infektion nachweislich überstanden haben. Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es in unserer Stadt laut Kreis-Gesundheitsamt nicht gegeben. Die Zahl derjenigen, die an oder mit Covid-19 gestorben sind, liegt in Schwerte bei 21.

Inzidenz-Wert für Schwerte und Kreis sinkt

Kreisweit sind indes am Dienstag acht weitere Todesfälle in Bergkamen, Kamen, Holzwickede und Lünen gemeldet worden. Seit Beginn der Pandemie sind damit 155 Menschen aus allen zehn Kreisstädten im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Eine zaghaft positive Entwicklung zeigt indes die 7-Tages-Inzidenz für Schwerte und den Kreis. Beide sind leicht gesunken. In Schwerte lag der Wert am Montag (14.12.) bei 166,68 – am Dienstag dann bei 158,03. Im Kreis Unna liegt der Wert aktuell bei 200,8 (zuvor 213,5).

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt