Niemand bietet für das Hotel Alte Marktschänke

Zwangsversteigerung

SCHWERTE Keiner wollte das Hotel Alte Marktschänke. Bei der Zwangsversteigerung im Amtsgericht Schwerte wartete Rechtspflegerin Christina Dörnbrack vergeblich auf ein Gebot für das Gebäude in der Hagener Straße, dessen Verkehrswert auf 153.000 Euro festgesetzt worden war.

von Von Reinhard Schmitz

, 30.11.2009, 13:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nicht einen einzigen Bieter gab es beim Versteigerungstermin für das Hotel Alte Marktschänke im Amtsgericht.

Nicht einen einzigen Bieter gab es beim Versteigerungstermin für das Hotel Alte Marktschänke im Amtsgericht.

Ein neuer Besitzer wird jetzt bei einem weiteren Versteigerungstermin gesucht. Der Hauptgläubiger, die Sparkasse Iserlohn, stellte noch im Verhandlungssaal einen entsprechenden Antrag. Das Institut hat in dem Verfahren Forderungen von 300.000 Euro angemeldet – nebst 15 Prozent aufgelaufener Zinsen seit September 2005.

Lesen Sie jetzt