Dr. Thomas Fisseler koordinierte den Notfalldienst der Hausärzte. Jetzt schloss die Kassenärztliche Vereinigung überraschend die Praxis am Marienkrankenhaus.
Dr. Thomas Fisseler koordinierte den Notfalldienst der Hausärzte. Jetzt schloss die Kassenärztliche Vereinigung überraschend die Praxis am Marienkrankenhaus. © Manuela Schwerte (Archiv)
Gesundheit in Schwerte

Notdienstpraxis am Marienkrankenhaus ohne Vorankündigung geschlossen

Die Notdienstpraxis am Marienkrankenhaus in Schwerte ist ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Die Kassenärztliche Vereinigung schuf Fakten – zum Ärger von Ärzten und Klinik.

Verärgerte Patienten in der Ambulanz des Krankenhauses, böse Anrufe von der überlasteten Notdienstpraxis in Unna und ein völlig überraschter Notdienstkoordinator. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe schloss am 1. November die Notdienstpraxis am Marienkrankenhaus. Informiert hatte man im Vorfeld offensichtlich nur die Arzthelferinnen, die auf die umliegenden Notfallpraxen verteilt wurden.

Niemand informierte Krankenhaus und Ärzte

Praxis hatte auch mit geringer Frequenz zu kämpfen

Im Frühjahr als Corona-Testzentrum genutzt

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.