Per Anhalter ins Buchregal

Der Freundeskreis der Stadtbücherei startet Bookcrossing-Aktion

17.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Der Freundeskreis der Stadtbücherei hat sich dazu entschlossen, was unzählige Büchereien in 130 Ländern bereits seit Jahren machen: Sie setzen Bücher aus, in der Hoffnung, dass sie gefunden, mitgenommen, gelesen und wieder ausgesetzt werden. Der spezielle Reiz der Aktion ist, dass man den Weg des Buches im Internet verfolgen kann. Ein Aufkleber auf der Titelseite bittet den Finder und Leser, den aktuellen Standort zu melden. Ulrike Kuhn-Schepp vom Freundeskreis hat eine ganz spezielle Hoffnung: ?Vielleicht findet ja jemand eines der Bücher, nimmt es mit in den Urlaub und setzt es dort aus. Das wäre klasse.? Leseratten, die gestern kein Exemplar bekommen haben, müssen nicht verzagen. Jeweils am 16. der nächsten Monate bis Oktober werden weitere 20 Bücher ausgesetzt. Also aufpassen. Es sollen immer Bücher der aktuellen Bestseller-Liste sein. hob Finder können sich bei Fragen an die Stadtbücherei Schwerte wenden unter Tel. 104880. www.bookcrossing.comwww.bookcrosser.com

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Wannebachstraße Westhofen

Treppe ins Nirgendwo erzählt davon, wie hochtrabende Pläne der Stadt Schwerte scheiterten