Rocker-Party sorgt für großes Medieninteresse

Bandidos

WESTHOFEN Das Handy des Bandido-Sprechers klingelte am Montagvormittag ununterbrochen. Seit der Club bestätigt hat, dass die Feier zum zehnjährigen Bestehen des deutschen Ablegers der Organisation in Schwerte stattfinden soll, rufen Pressevertreter aus der ganzen Republik an. „Sogar die Frankfurter Allgemeine Zeitung interessiert sich plötzlich für uns“, wundert er sich.

von Von Heiko Mühlbauer

, 09.11.2009, 19:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Die Leute haben ja längst Hotelzimmer und Flüge gebucht“, so der Sprecher. Deshalb sei man auch nach Schwerte ausgewichen, als klar wurde, dass die Feier nicht in Dortmund stattfinden könne. Das Chapter Schwerte habe nämlich eines der größten Clubhäuser in Deutschland und liege in der Nähe des ursprünglich geplanten Veranstaltungsortes. Unterstützung erhielten die Bandidos aus der Westhofener Nachbarschaft. Anrufer in der Redaktion kritisierten das Missverhältnis zwischen dem riesigen Polizeiaufgebot am Freitagabend und dem Ergebnis der Razzia.

Wie berichtet, hatte die Polizei mit einer Einsatzhundertschaft die Gäste des offenen Clubabends im Vereinsheim kontrolliert und dabei in stundenlanger Aktion lediglich einen Baseballschläger, ein Messer und einen Holzknüppel sichergestellt. Vor allem betonten die Nachbarn, dass es diese Clubabende bereits seit zwei Jahren ohne Beanstandung gebe. 

Lesen Sie jetzt