Das Ruhrtalmuseum ist nicht sicher. Nach einem Statik-Gutachten wurde die Planung für den Umbau vorerst gestoppt. © Heiko Mühlbauer
Schwerter Mitte

Ruhrtalmuseum ist einsturzgefährdet – Umbaupläne vorerst gestoppt

Ein Statik-Gutachten für den Umbau brachte es an den Tag: Das Ruhrtalmuseum ist schon länger nicht mehr sicher. Das bedeutet: Man muss deutlich mehr Geld für die Schwerter Mitte investieren.

Ein neuartiges Museumskonzept, ein Ensemble mit Museum, Marktschänke und St. Viktor — am Marktplatz will die Bürgerstiftung große Räder drehen. Doch das Projekt hakt. Bereits seit März sind alle Planungen gestoppt. Wann es wieder los gehen kann, das liegt auch in der Hand der Schwerter Kommunalpolitik.

Mindestens 1,5 Millionen Euro teurer

Politiker, Stiftungsvertreter und Stadtverwaltung beraten

Corona macht es auch Spendensammlern schwer

Neue Ausstellung und ein Treffpunkt

Warum die Schwerter Mitte gebaut werden muss

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.