Nach zehn Jahren feiert Holzen wieder ein Schützenfest - und das mit einem Weltrekord

mlzSchützenverein Holzen

Zehn Jahre lang haben die Schützen in dem Ortsteil, der zwischen Schwerte und Dortmund aufgeteilt ist, nicht mehr gefeiert. Jetzt melden sie sich mit Großem zurück.

Holzen

, 14.08.2019, 13:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zehn Jahre lang fiel kein Schuss auf einen hölzernen Vogel. Zehn Jahre lang konnten die Holzener keinen König krönen. Zehn Jahre lang mussten sie auf rauschende Partys im Festzelt verzichten. Doch das Schützenfest ist nicht tot. Es lag nur in einer Art Dornröschenschlaf, aus dem es Vereinsvorsitzender Dirk Hanné erweckt. Vom 14. bis 21. September lässt er es wieder krachen in Dortmund-Holzen. Schließlich gilt es gleichzeitig, das 175-jährige Bestehen des Schützenvereins in dem Ortsteil zu feiern, der durch die Kommunalreform 1975 in einen Schwerter und einen Dortmunder Bereich geteilt wurde.

„Die größte Schützenscheibe der Welt“ wird angekündigt

Und Hanné wäre nicht Hanné, wenn er sich zu diesem Ereignis nicht etwas besonders Spektakuläres ausgedacht hätte. „Die größte Schützenscheibe der Welt“ kündigt er für das Schießen am Samstag, 14. September, auf der Schützenwiese am Heideweg 68 in Dortmund-Holzen an. Der Tag beginnt dort um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühschoppen und anschließendem Bürgerfrühschoppen, bei dem die Blaskapelle Deur Bloazers aus dem holländischen Deventer aufspielt. Für die Kinder gibt es nach dem Mittagessen (12.30 Uhr) Wettbewerbe mit Lichtgewehr und Bogen.

Dann wird es spannend, wenn um 15 Uhr das Königsschießen eröffnet wird. Zunächst kann sich ab 15.10 Uhr jeder Besucher den Traum erfüllen, beim Insignienschießen auf die weltgrößte Schützenscheibe zu zielen. Für zwei Euro - so kündigt das Plakat an - darf man fünf Schuss abgeben. Pro Treffer gibt es eine Rückvergütung, die den Jackpot füllt. Dessen Inhalt bekommt am Ende der Sieger. Außerdem darf er die Insignien wie Krone, Zepter und Reichsadler mit nach Hause nehmen.

Nur ernsthaften Bewerbern um die Königswürde vorbehalten ist die größte Schützenscheibe anschließend beim Königsschießen, das für 17.30 Uhr angesetzt ist. Die Modalitäten des Wettkampfs erfahren sie zu Beginn am Schießstand. Der Eintritt auf das Gelände ist an diesem Tag frei.

Zur Jubiläumsfeier gibt es auch eine Chronik

Ein Eintritt von 25 Euro wird dagegen eine Woche später für die große Jubiläumsfeier erhoben. Beginn ist am Samstag, 21. September, um 18 Uhr mit einem Sektempfang in der Turnhalle an der Heinrich-Pieper-Straße in Dortmund-Holzen. Die offizielle Eröffnung erfolgt dann um 19 Uhr durch den Vorsitzenden Dirk Hanné. Auf dem Unterhaltungsprogramm stehen diverse Showeinlagen. Dazwischen legt DJ Lutz zum Tanzen auf.

Damit das Jubiläum nach den tollen Tagen nicht so schnell wieder in Vergessenheit geraten kann, stellt der Schützenverein Holzen auch ein Festbuch zusammen. Neben der Vereinsgeschichte soll es auch über die Entwicklung und andere historische Dinge des Ortsteils berichten.

Kartenverkauf hat begonnen Eintrittskarten für das Jubiläumsfest am Samstag, 21. September, ab 18 Uhr in der Turnhalle Heinrich-Pieper-Straße kosten 25 Euro. Sie können bestellt werden unter Tel. (02304) 8 66 60.
Lesen Sie jetzt