Autobahn 1

Schwerer Unfall auf A1 bei Schwerte sorgte am Mittwoch für kilometerlangen Stau

Kurz vor der Anschlussstelle Schwerte kam es am Mittwoch über Stunden zu Stau und stockendem Verkehr. Ein Lkw war in ein Fahrzeug gekracht, das auf dem Seitenstreifen der A1 stand.
Die A1 am Mittwochmorgen in Fahrtrichtung Bremen: Wegen Bergungsarbeiten bildet sich in Höhe Schwerte ein kilometerlanger Rückstau. © Britta Linnhoff

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochmorgen (13.7.) auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen – kurz vor der Anschlussstelle Schwerte – war die Richtungsfahrbahn am Morgen vorübergehend voll gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Gegen 9.15 Uhr teilte die Polizei auf Anfrage mit, dass der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden kann. Gegen 8.35 Uhr wurde erst der linke Fahrstreifen freigegeben, gegen 9.05 Uhr dann auch der mittlere. Die Bergungsarbeiten waren gegen Mittag abgeschlossen. Gegen 12.30 Uhr gab die Polizei bekannt, dass nur noch die Fahrbahn gereinigt werden müsse.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein Lkw-Fahrer gegen 7.20 Uhr ein Pannenfahrzeug auf dem Seitenstreifen übersehen. Es kam zur Kollision. Zwei Personen aus dem Pannenfahrzeug sollen schwer bzw. lebensgefährlich verletzt worden sein.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, habe das Pannenfahrzeug zum Zeitpunkt des Unfalls wohl alleine auf dem Seitenstreifen gestanden.

Ein Lkw und ein Pannenfahrzeug waren am Mittwochmorgen (13.7.) in einen schweren Verkehrsunfall auf der A1 in Richtung Bremen kurz vor der Ausfahrt Schwerte verwickelt. © Axel Ruch/VN24

Wegen der vorübergehenden Vollsperrung in Fahrtrichtung Bremen kam es am Morgen zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Polizei wies Autofahrer darauf hin, dass sie bitte an die Bildung einer Rettungsgasse denken und die Unfallstelle, wenn möglich, weiträumig umfahren.

Zwischendurch staute sich der Verkehr auf 10 Kilometern zwischen Hagen und Schwerte, es kam zu Verzögerungen von über einer Stunde. Gegen Mittag meldete die Verkehrslage nur noch stockenden Verkehr auf 5 Kilometern und 10 Minuten plus für Autofahrer.

Gegen 13.45 Uhr wurde die Staumeldung zwischen Hagen und Schwerte dann gänzlich aufgehoben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.