Neben B236: Autotransporter fuhr durch die Hecke in den Vorgarten

mlzUnfall in Schwerte

Plötzlich stand der riesige Lkw im Vorgarten. Ein kurioser Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag direkt neben der B236 in Schwerte. Dabei wollte der Fahrer doch nur genau sein.

Schwerte

, 30.09.2020, 15:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Da staunten die Passanten nicht schlecht. Am Mittwoch gegen 14.20 Uhr stand plötzlich ein Tieflader im einem Vorgarten eines Hauses an der Zufahrt zum Stadtbad in Schwerte.

Kurz vor der Unfallstelle hatte jemand sein Auto mitten in der engen Zufahrt geparkt. Die Folge, laut Auskunft der Polizei: Der 36-jährige Lkw-Fahrer aus Essen kam nicht problemlos vorbei und musste durch den Engpass rangieren.

Plötzlich stand ein LKW im Vorgarten.

Plötzlich stand ein LKW im Vorgarten. © Heiko Mühlbauer

Da er die Situation aus Fahrerkabine nicht komplett überschauen konnte, sei er ausgestiegen. Kurz darauf durchbrach der Tieflader, der Opel-Fahrzeuge geladen hatte, Zaun und Thujahecke und kam erst dann zum Stehen.

Der Grund: Der Lkw-Fahrer hatte die Handbremse vergessen, sodass das riesige Fahrzeug einfach losrollte.

Die Folge für den Fahrer, zusätzlich zum Schrecken: ein Bußgeld von 25 Euro.

Durch die Zufahrt am Stadtbad kann man auf das Gelände von Opel Nolte am Ostentor gelangen. Während die Polizei den Unfall aufnahm und das Fahrzeug geborgen wurde, war die Zufahrt zum Stadtbad und dessen Parkplätzen gesperrt.

Der Autotransporter blockierte die Zufahrt zum Stadtbad.

Der Autotransporter blockierte die Zufahrt zum Stadtbad. © Heiko Mühlbauer

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt