Ungeklärte Ursache: Auto landete an Heiligabend im Zaun einer Trafostation

Polizei in Schwerte

Die Polizei rätselt über die Ursache. Ohne erkennbare äußere Einwirkung geriet eine 24-jährige Autofahrerin beim Abbiegen von der Straße ab und landete im Zaun einer Trafostation.

Holzen

, 25.12.2020, 16:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizeiauto vor Polizeistation in Schwerte Hagener Straße.

Polizeiauto vor Polizeistation in Schwerte Hagener Straße. © Bernd Paulitschke

Beim Abbiegen von der Wannebachstraße in den Westhellweg geriet eine Autofahrerin am Heiligabend von der Straße ab. Dabei wurden mehrere Verkehrszeichen und der Metallzaun einer Trafostation beschädigt. Das meldete die Polizei am ersten Weihnachtstag.

Jetzt lesen

Mehrere Verkehrszeichen wurden beschädigt

Die 24-Jährige Autofahrerin aus Unna war laut Polizeiangaben gegen 17.45 Uhr von der Wannebachstraße in Richtung Westhellweg gefahren. Aus bislang ungeklärten Gründen geriet sie mit ihrem VW Golf beim Abbiegen von der Fahrbahn ab. Sie stieß mit mehreren Verkehrszeichen zusammen und prallte schließlich gegen einen Metallzaun, der die Trafostation dort sichert.

Jetzt lesen

Fahrerin konnte Krankenhaus später wieder verlassen

Die Frau wurde leicht verletzt und mit einem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus gebracht. Das konnte sie später aber wieder verlassen.

Ihr Wagen musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Schwerte war zur Reinigung der Fahrbahn im Einsatz. Der städtische Bauhof sicherte den beschädigten Zaun. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt