Schwerter Hahn holt den Sieg

87. Deutsche Zwerghuhnschau

"Konstantin, ich möchte ein Küken mit dir!" Hahn im Korb ist der Zwerg-Dresdner bei all seinen Hennen. Als frisch gebackener Deutscher Meister: Zum Schönsten und Vitalsten seiner Rasse wurde er bei der 87. Deutschen Zwerghuhnschau in Münster gekürt.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 14.10.2011, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hahn im Korb ist "Konstantin", der deutsche Meister, zwischen den Hennen in seinem Gehege.

Hahn im Korb ist "Konstantin", der deutsche Meister, zwischen den Hennen in seinem Gehege.

Wie Woelm ausgerechnet auf diese seltene Spielart der Eier-Produzenten gekommen ist? „Zufällig“, lacht er. Denn als er sich 1994 nach vielen Jahren ohne Federvieh wieder eine Brutmaschine und Bruteier anschaffte, erwischte er die Zwerg-Dresdner. Und war so begeistert, dass er mithilft, die Rasse zu erhalten. Den Rückfall zum Hobby seiner Kindertage löste übrigens seine ehemalige Lehrerin von der Brücherhof-Grundschule in Dortmund aus. Ihr hatte Woelm einst alle Zwerghühner überlassen, als er wegen beruflicher Belastung seinen Stall auflösen musste. Als man sich Jahre später wiedertraf, wünschte sie sich noch einmal so schöne kleine Hühner wie damals.

Das war im Jahre 1999. Und seitdem verfolgt Woelm mit Akribie eine Stammzucht, um die Leistungsstärke und Vitalität seiner Tiere zu verbessern. „Ich habe alle fotografiert und katalogisiert“, berichtet der 43-Jährige – samt Stammbaum und Ahnentafel. Darin ist zu lesen, dass der Deutsche Meister Konstantin eine Blitz-Karriere hinlegte. Erst im März war er aus einem kleinen braun-gesprenkelten Ei geschlüpft.

Lesen Sie jetzt