Nils und Monique Pröpper von „crackpotcoffee“ bieten in ihrem Online-Shop eine Weihnachtsaktion an. © Nils Pröpper
Xmas-Box

Schwerter Kaffeerösterei bietet besondere Weihnachtsboxen an

Die Rösterei „crackpotcoffee“ verschickte während des ersten Lockdowns Osterkörbe. Wegen der hohen Nachfrage gibt es nun eine „Xmas-Box“ mit Schwerter Kaffee. Die Boxen werden kontaktlos ausgeliefert.

Die letzten Osterfeiertage konnten wegen des Corona-Lockdowns nur die wenigsten mit ihrer Familie verbringen. Im April lieferte ein Schwerter ein Stück Ostern deswegen direkt zu den Liebsten nach Hause. Wegen der derzeitig angespannten Lage bietet die kleine Ergster Rösterei „crackpotcoffee“ nun auch eine Weihnachtsaktion an.

Schwerter Kaffee und persönliche Grüße

„Xmax Box“ heißt die neue Idee, um seine persönlichen Weihnachtsgrüße in Geschenkform zu versenden. In der Box finden sich neben dem eigenen Schwerter Weihnachtskaffee auch lokale Schokolade und ein glitzerndes Deko-Reh.

Um die Weihnachtsgrüße an die Liebsten persönlicher zu machen, kann jeder, der eine Xmas-Box bestellt, dazu einen individuellen Text übermitteln. Die Grüße im Namen des Absenders werden dann handschriftlich auf eine Karte übertragen.

Damit die Weihnachts-Boxen pünktlich zu den Feiertagen ankommen, arbeitet „crackpotcoffee“ in diesem Jahr mit der DHL zusammen. Anders als noch zu Ostern können Schwerter ihre Weihnachtsgrüße damit auch über die Stadtgrenzen hinaus versenden.


Wer seine Liebsten überraschen will, kann die Xmas-Boxen im Online-Shop der Rösterei vorbestellen. Die Pakete werden dann vor den Weihnachtstagen kontaktlos ausgeliefert.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Student für Sozialwissenschaft und Philosophie – gebürtiger Schwerter und Wahl-Dortmunder. Immer interessiert an Menschen aus dem Ruhrgebiet und ihren Geschichten.
Zur Autorenseite
Felix Mühlbauer

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt