Schwerter Künstler stellt Replikate aus

In Stadtbücherei

Sie sind schrill, bunt und teilweise skurril: Die Bilder vom Schwerter Küntler Hans-Jürgern Schuhmacher. Die Bilder werden noch bis zum 8. November in der Stadtbibliothek Schwerte ausgestellt. Das Besondere dabei: Die Kunstwerke sind alle Replikate.

ERGSTE

, 25.10.2014, 05:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Monate, so Schumacher, habe er wie im Rausch in seinem Atelier verbracht – und in dieser Zeit seine 26 Werke vollendet. Trotzdem: Auch, wenn er die Miró'schen Werke schätzt – der niederländische Impressionist Vincent van Gogh bleibe immer noch sein Lieblingskünstler. "Er ist mein Vorbild in der Malerei", erzählt Schumacher.

Doch worin liegt für ihn der Reiz, Bilder nachzumalen? "Ich sage mal so: Die Werke der großen Künstler könnte ich mir nicht leisten", erzählt Hans-Jürgen Schumacher mit einem Augenzwinkern. "Also habe ich gedacht, male ich das mal selbst."

Die Unterschiede zu den Originalen, meint er, seien tatsächlich nur marginal. Nur seine eigene Signatur würde ihn als den Nachahmer outen – und die Bildgröße, die er manchmal seinen eigenen Vorstellungen anpasst, auch damit sie in handelsübliche Rahmen passen. Der Ergster Hans-Jürgen Schumacher ist übrigens Autodidakt. 1962 hat er mit der Malerei angefangen, die ihn danach nie wieder loslassen sollte. Und auch, wenn er die großen Künstler gern nachahmt: In seinem riesigen Bilder-Fundus sind auch viele eigene Motive dabei – größtenteils landschaftliche.

Die Ausstellung in der Stadtbücherei, Hagener Straße 7, ist bis zum 8. November zu sehen und zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag bis Freitag 10-12 und 14.30-18 Uhr, Samstag 10-13 Uhr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt