Schwerter verpasst nur knapp den Titel

Aktion des Männermagazins "GQ"

Andreas Pandrick ist nur haarscharf am Titel "GQ-Gentleman 2015" vorbeigeschrammt. Den Titel des gleichnamigen Männermagazins hat ein anderer gewonnen, der Schwerter landete im Finale auf Platz zwei.

SCHWERTE

, 14.07.2015, 05:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andreas Pandrick

Andreas Pandrick

Beim Finale des Wettbewerbs in Bad Driburg belegte der 38-jährige Schwerter den zweiten Platz. "Jeder ist bei einem Wettbewerb bestrebt, Erster zu werden", sagt der Beamte. "Aber wenn man auf dem Treppchen steht, ist man glücklich, die Silbermedaille mit nach Hause zu nehmen."

Zehn Finalisten stellten sich aus über 100 Bewerbern in Bad Driburg einer zehnköpfigen Jury, in der unter anderem die Schauspieler Wayne Carpendale und Raul Richter saßen. Gesucht wurde ein neuer Markenbotschafter für das Männermagazin "GQ". Gewonnen hat Adrian Wegner. Er wird nun ein Jahr lang das Gesicht des Magazins sein.

Jetzt lesen

Andreas Pandrick hat die Zeit in Bad Driburg trotz eines vollen Terminkalenders genossen. "Die Stimmung untereinander war grandios, wir haben uns nicht als Konkurrenten gesehen", sagt er. Bei fast allen Wettbewerben traten die Finalisten einzeln an, die neun Mitstreiter wussten also nicht, wie die anderen sich geschlagen haben.

Verschiedene Aufgaben

Die Gentlemen waren dabei in verschiedenen Kategorien gefordert. So musste Pandrick unter anderem auf die Rennstrecke, Inhaltsstoffe eines Parfums herausriechen und innerhalb von fünf Minuten eine Krawatte binden, einen Knopf an ein Hemd nähen und das noch bügeln. Der Knopf landete bei Andreas Pandrick zwar auf der falschen Seite, "aber vielleicht wird das ja ein neues Markenzeichen", sagt er lachend. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt