Das Kreis-Gesundheitsamt hat am Montag keinerlei Corona-Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Schwertes Corona-Zahlen sinken – dem Kreis Unna droht Inzidenzstufe 1

Nach dem Wochenende wurden für Schwerte endlich wieder Genesene gemeldet. Das sorgte für sinkende Corona-Zahlen. Dem Kreis und damit auch Schwerte droht dennoch Inzidenzstufe 1.

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich 1813 Menschen aus Schwerte nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. 261 erkrankten an der Alpha-Variante (britisch), einer an der Beta-Variante (südafrikanisch) und 12 an der Delta-Variante (indisch, Stand 2.8.). Alle übrigen Fälle können der ursprünglichen Virus-Variante zugeschrieben werden – oder wurden nicht speziell nachgewiesen.

Am Montag (2.8.) meldete das Kreis-Gesundheitsamt keinerlei Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Zudem wurden keine weiteren Fälle der Virus-Varianten in unserer Stadt bekannt. Der Monat August beginnt somit mit einer guten Nachricht.

Zeitgleich wurden drei Menschen aus Schwerte, die am Coronavirus erkrankt waren, als wieder genesen gemeldet. Damit haben seit Beginn der Pandemie 1743 Menschen aus unserer Stadt ihre Infektion bereits überstanden. Die neuesten Genesenenmeldungen sorgten zudem dafür, dass die Zahl der aktuell Infizierten wieder sank.

Inzidenz-Werte sinken

Und das zum ersten Mal seit knapp zwei Wochen. Etwa ab dem 23. Juli war die Zahl der Infizierten kontinuierlich gestiegen. Vor dem Wochenende lag sie bei 14, am Montag (2.8.) dann nur noch bei elf.

Indes ist auch der Inzidenz-Wert für unsere Stadt gesunken. Er lag am Montag bei 17,32. Das entspricht acht Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Auch kreisweit ist die Inzidenz gesunken. Sie lag bei 12,7 und damit deutlich niedriger als noch vor dem Wochenende (19,8).

Dennoch droht dem Kreis Unna und damit auch Schwerte die Inzidenzstufe 1. Bislang gilt hier die Inzidenzstufe 0. Allerdings lag der Wert einschließlich dem 2. August den siebten Tag in Folge über der maßgeblichen 10er-Marke. Bleibt das am Dienstag so, könnten sich die Corona-Regeln zum Ende der Woche hin verändern.

Die Zahl der aktuell Infizierten im Kreis ist indes über die 100er-Marke geklettert. Am Montag waren es 113 aktuell Infizierte. Die meisten davon leben in Lünen (33) und Unna (16). Keine Stadt im Kreis ist derzeit Corona-frei.

Kaum Patienten im Krankenhaus

Positiv ist allerdings, dass nur noch äußerst selten Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet werden. Seit Beginn der Pandemie sind in Schwerte 59 Menschen an oder mit Corona gestorben. Die letzte Todesmeldung gab es im März dieses Jahres.

Zudem werden immer weniger Patienten wegen ihrer Infektion im Krankenhaus behandelt. Da der Kreis Unna konkrete Zahlen erst ab zehn Patienten auf Station meldet, lässt sich daraus schließen, dass es derzeit weniger oder sogar gar keine Corona-Patienten in Behandlung gibt.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.