Schwertes schlimmste "Schmuddelecken"

RN-Aktion

Müll soweit das Auge reicht. Über 40 Schmuddelecken haben die RN-Leser in Schwerte mittlerweile gefunden und uns gemeldet. Und es werden immer mehr. Die Stadt gibt ihr Bestes, doch die vermüllten Flächen ganz zu vermeiden, ist kaum machbar.

SCHWERTE

von Von Anne Petersohn und Simon Bückle

, 02.03.2012, 13:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Park am Technologiezentrum zwischen Lohbach- und Konrad-Zuse-Straße hat Axel Ewald diesen Kanister fotografiert.

Im Park am Technologiezentrum zwischen Lohbach- und Konrad-Zuse-Straße hat Axel Ewald diesen Kanister fotografiert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

"Schmuddelecken" in Schwerte

Wir haben aufgerufen: Nennen Sie uns "Schmuddelecken" in Schwerte! Diese Bilder haben uns User geschickt.
22.02.2012
/
© Foto: Axel Ewald (Archiv)
Ein dicker Polstersessel steht neben einer gut gewachsenen Eibenbepflanzung am Holzener Weg, berichtet uns Brigitte Koke.© Foto: Brigitte Koke
So sieht es gegenüber der Einfahrt zum Baubetriebshof an der Schützenstrasse aus, schreibt Axel Ewald.© Foto: Axel Ewald
Diesen kaputten Fernseher am Ostendamm hat Axel Ewald gefunden.© Foto: Axel Ewald
Als "Endlager" für Bauschutt bezeichnet Axel Ewald diese Stelle des Hasencleverwegs.© Foto: Axel Ewald
Leider liegt auch Müll auf dem Parkplatz gegenüber der Polizei in der Konrad-Zuse-Straße, wie uns Axel Ewald schreibt.© Foto: Axel Ewald
Müll auf den Parkplätzen zwischen Schützenstrasse und FAB meldet Axel Ewald.© Foto: Axel Ewald
Axel Ewald ärgert sich über Müll am Parkplatz des FAB.© Foto: Axel Ewald
Diesen Müllberg hat Rita Dirks an der Hastingsallee fotografiert. "Es scheint seit Jahren ein beliebter Müllabladeplatz zu sein", schreibt sie.© Foto: Rita Dirks
Im Park am Technologiezentrum zwischen Lohbach- und Konrad-Zuse-Straße hat Axel Ewald diesen Kanister fotografiert.© Foto: Axel Ewald
So sieht es gegenüber der Schützenstrasse 50/52 aus, schreibt Axel Ewald.© Foto: Axel Ewald
"Sehr schmuddelig ist der Trampelpfad hinter der Bahnhofsunterführung. Er führt zum ehemaligen Aldi am Senningsweg. Kein schöner Anblick - und Ratten laufen auch regelmäßig entlang", schreibt uns Simone Voigt.© Foto: Simone Voigt
Müll in dem Kellerschacht eines Wohnhauses in der Karl-Gerharts-Straße - festgehalten von Rita Dirks.© Foto: Rita Dirks
Plastikbecher, Papier, Fast-Food-Verpackungen, Folie, Glasflaschen, Dosen - Frank Wiedenbruch beschwert sich über viel Müll an der Margot-Röttger-Straße gegenüber von REWE und ALDI.© Foto: Frank Wiedenbruch
Plastikbecher, Papier, Fast-Food-Verpackungen, Folie, Glasflaschen, Dosen - Frank Wiedenbruch beschwert sich über viel Müll an der Margot-Röttger-Straße gegenüber von REWE und ALDI.© Foto: Frank Wiedenbruch
Plastikbecher, Papier, Fast-Food-Verpackungen, Folie, Glasflaschen, Dosen - Frank Wiedenbruch beschwert sich über viel Müll an der Margot-Röttger-Straße gegenüber von REWE und ALDI.© Foto: Frank Wiedenbruch
Plastikbecher, Papier, Fast-Food-Verpackungen, Folie, Glasflaschen, Dosen - Frank Wiedenbruch beschwert sich über viel Müll an der Margot-Röttger-Straße gegenüber von REWE und ALDI.© Foto: Frank Wiedenbruch
Kopfschütteln löst die Situation am Ende der Sauerlandstraße bei Uwe Görke-Gott aus: "Im Gebüsch liegen mindestens zehn Jägermeisterflaschen!"© Foto: Uwe Görke-Gott
"Schmuddelecke" am Fußweg Kleine Liethstraße.© Foto: Bernd Paulitschke
Plastiktüten und Verpackungen neben dem Bürgersteig der Beckestraße.© Foto: Bernd Paulitschke
Axel Ehwald hat den Müll am Osthellweg zwischen Mc Donalds und Alter Dortmunder Weg dokumentiert.© Foto: Axel Ehwald
Frank Wiedenbruch ärgert sich über Glasscherben auf der Grünanlage Ecke Lethmater Straße und Auf der Heide. © Foto: Frank Wiedenbruch
Auf dem Parkplatz am Spielplatz Friedrich-Hegel-Straße liegt laut Uwe Görke-Gott viel Müll.© Foto: Uwe Görke-Gott
Zum Brunnen auf dem Marktplatz schreibt Axel Ewald: "Gerade heute bei Sonne wirkt es noch scheußlicher. Reste von Silvesterknallern, kaputtes Glas, Verpackungsmüll usw. usw.! Das hat der Brunnen nicht verdient."© Foto: Axel Ewald
Papier und anderer Müll im Gebüsch am Ende der Paulinenstraße - festgehalten von Uwe Görke-Gott.© Foto: Uwe Görke-Gott
Uwe Görke-Gott berichtet von Müll an der Friedrich-Hegel-Straße und am Ende der Sauerlandstraße - dort gebe es auch viele Scherben.© Uwe Görke-Gott
An der Ruhrstraße zwischen Bolzplatz und Kindergarten liegt auch viel Pappe herum, wie Axel Ewald berichtet. Positiv ist ihm aufgefallen: Da blühen schon Maiglöckchen.© Foto: Axel Ewald
Für Uwe Görke-Gott eine der "Schmuddelecken" in Schwerte: der Holzener Weg Richtung Bahnhof.© Foto: Uwe Görke-Gott
Axel Ewald ärgert sich über Plastiktüten und ungenutzte Absperrgitter auf der Rottkamp-Brache und hat uns dieses Bild geschickt.© Foto: Axel Ewald
Vom Farbeimer bis zur Pizzapappe reicht der Müll, der sich vor und hinter der Bauzaun-Absperrung am Rosenweg ansammelt.© Foto: Reinhard Schmitz
Auch eine Damenhandtasche wurde am Rosenweg weggeworfen.© Foto: Reinhard Schmitz
Ein angekokeltes Bretterzaun-Feld ist hinter der Containerstation am Rosenweg "entsorgt" worden.© Foto: Reinhard Schmitz
Auch leere Pizzakartons liegen herum.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

"Schmuddelecken" in Schwerte

Wir haben aufgerufen: Nennen Sie uns "Schmuddelecken" in Schwerte! Diese Bilder haben uns User geschickt.
22.02.2012
/
© Foto: Axel Ewald (Archiv)
Ein dicker Polstersessel steht neben einer gut gewachsenen Eibenbepflanzung am Holzener Weg, berichtet uns Brigitte Koke.© Foto: Brigitte Koke
So sieht es gegenüber der Einfahrt zum Baubetriebshof an der Schützenstrasse aus, schreibt Axel Ewald.© Foto: Axel Ewald
Diesen kaputten Fernseher am Ostendamm hat Axel Ewald gefunden.© Foto: Axel Ewald
Als "Endlager" für Bauschutt bezeichnet Axel Ewald diese Stelle des Hasencleverwegs.© Foto: Axel Ewald
Leider liegt auch Müll auf dem Parkplatz gegenüber der Polizei in der Konrad-Zuse-Straße, wie uns Axel Ewald schreibt.© Foto: Axel Ewald
Müll auf den Parkplätzen zwischen Schützenstrasse und FAB meldet Axel Ewald.© Foto: Axel Ewald
Axel Ewald ärgert sich über Müll am Parkplatz des FAB.© Foto: Axel Ewald
Diesen Müllberg hat Rita Dirks an der Hastingsallee fotografiert. "Es scheint seit Jahren ein beliebter Müllabladeplatz zu sein", schreibt sie.© Foto: Rita Dirks
Im Park am Technologiezentrum zwischen Lohbach- und Konrad-Zuse-Straße hat Axel Ewald diesen Kanister fotografiert.© Foto: Axel Ewald
So sieht es gegenüber der Schützenstrasse 50/52 aus, schreibt Axel Ewald.© Foto: Axel Ewald
"Sehr schmuddelig ist der Trampelpfad hinter der Bahnhofsunterführung. Er führt zum ehemaligen Aldi am Senningsweg. Kein schöner Anblick - und Ratten laufen auch regelmäßig entlang", schreibt uns Simone Voigt.© Foto: Simone Voigt
Müll in dem Kellerschacht eines Wohnhauses in der Karl-Gerharts-Straße - festgehalten von Rita Dirks.© Foto: Rita Dirks
Plastikbecher, Papier, Fast-Food-Verpackungen, Folie, Glasflaschen, Dosen - Frank Wiedenbruch beschwert sich über viel Müll an der Margot-Röttger-Straße gegenüber von REWE und ALDI.© Foto: Frank Wiedenbruch
Plastikbecher, Papier, Fast-Food-Verpackungen, Folie, Glasflaschen, Dosen - Frank Wiedenbruch beschwert sich über viel Müll an der Margot-Röttger-Straße gegenüber von REWE und ALDI.© Foto: Frank Wiedenbruch
Plastikbecher, Papier, Fast-Food-Verpackungen, Folie, Glasflaschen, Dosen - Frank Wiedenbruch beschwert sich über viel Müll an der Margot-Röttger-Straße gegenüber von REWE und ALDI.© Foto: Frank Wiedenbruch
Plastikbecher, Papier, Fast-Food-Verpackungen, Folie, Glasflaschen, Dosen - Frank Wiedenbruch beschwert sich über viel Müll an der Margot-Röttger-Straße gegenüber von REWE und ALDI.© Foto: Frank Wiedenbruch
Kopfschütteln löst die Situation am Ende der Sauerlandstraße bei Uwe Görke-Gott aus: "Im Gebüsch liegen mindestens zehn Jägermeisterflaschen!"© Foto: Uwe Görke-Gott
"Schmuddelecke" am Fußweg Kleine Liethstraße.© Foto: Bernd Paulitschke
Plastiktüten und Verpackungen neben dem Bürgersteig der Beckestraße.© Foto: Bernd Paulitschke
Axel Ehwald hat den Müll am Osthellweg zwischen Mc Donalds und Alter Dortmunder Weg dokumentiert.© Foto: Axel Ehwald
Frank Wiedenbruch ärgert sich über Glasscherben auf der Grünanlage Ecke Lethmater Straße und Auf der Heide. © Foto: Frank Wiedenbruch
Auf dem Parkplatz am Spielplatz Friedrich-Hegel-Straße liegt laut Uwe Görke-Gott viel Müll.© Foto: Uwe Görke-Gott
Zum Brunnen auf dem Marktplatz schreibt Axel Ewald: "Gerade heute bei Sonne wirkt es noch scheußlicher. Reste von Silvesterknallern, kaputtes Glas, Verpackungsmüll usw. usw.! Das hat der Brunnen nicht verdient."© Foto: Axel Ewald
Papier und anderer Müll im Gebüsch am Ende der Paulinenstraße - festgehalten von Uwe Görke-Gott.© Foto: Uwe Görke-Gott
Uwe Görke-Gott berichtet von Müll an der Friedrich-Hegel-Straße und am Ende der Sauerlandstraße - dort gebe es auch viele Scherben.© Uwe Görke-Gott
An der Ruhrstraße zwischen Bolzplatz und Kindergarten liegt auch viel Pappe herum, wie Axel Ewald berichtet. Positiv ist ihm aufgefallen: Da blühen schon Maiglöckchen.© Foto: Axel Ewald
Für Uwe Görke-Gott eine der "Schmuddelecken" in Schwerte: der Holzener Weg Richtung Bahnhof.© Foto: Uwe Görke-Gott
Axel Ewald ärgert sich über Plastiktüten und ungenutzte Absperrgitter auf der Rottkamp-Brache und hat uns dieses Bild geschickt.© Foto: Axel Ewald
Vom Farbeimer bis zur Pizzapappe reicht der Müll, der sich vor und hinter der Bauzaun-Absperrung am Rosenweg ansammelt.© Foto: Reinhard Schmitz
Auch eine Damenhandtasche wurde am Rosenweg weggeworfen.© Foto: Reinhard Schmitz
Ein angekokeltes Bretterzaun-Feld ist hinter der Containerstation am Rosenweg "entsorgt" worden.© Foto: Reinhard Schmitz
Auch leere Pizzakartons liegen herum.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte

„Da muss sich jeder Bürger an die eigene Nase fassen und sich fragen, wann er zum letzten Mal etwas einfach auf den Boden geworfen hat“, so Fachbereichsleiterin Jutta Pentling von der Stadt Schwerte.

Jeder Schwerter könne also einen Beitrag dazu leisten, dass das gesamte Stadtgebiet sauber bleibt. Die Schmuddelecken seien auch ein gesellschaftliches Problem. „Jeder Bürger muss sich überlegen wie er mit seiner Stadt umgeht.“ Wenn es sich bei der verschmutzten Fläche um städtisches Gebiet handelt, kümmert sich das „Picobello“-Duo vom Baubetriebshof darum, dass alles wieder sauber wird. Das Duo geht Hinweisen über verschmutzte Ecken nach und macht aber auch regelmäßige Kontrollfahrten. „Vor allem bei Flächen die häufig verschmutzt sind gucken die Mitarbeiter oft nach dem Rechten“, erklärt Jutta Pentling das System. Dazu zählen beispielsweise die Flächen am Stadtbad.

Bei Privatgrundstücken ist aber auch die Stadt nahezu machtlos. „Wir können die Eigentümer nicht dazu zwingen, ihre Grundstücke sauber zu halten“, zeigt sich Jutta Pentlinger ratlos. Die Stadt könne nur dann eingreifen, wenn von dem Müll eine Gefahr für die anderen Bürger ausgehe. „Doch das ist eher selten der Fall.“ Denn Papier, Hundehaufen und co. sind zwar nicht schön anzusehen, sind aber nicht gefährlich. Auf dieser interaktiven Karte können Sie die "Schmuddelecken" sehen, die uns bisher mitgeteilt worden sind:

auf einer größeren Karte anzeigen Was sind Ihre Erfahrungen? Liegt in Schwerte wirklich soviel Müll herum? Wo genau? Oder ist alles sauber? Schreiben Sie uns und schicken Sie uns Ihre Fotos!

Lesen Sie jetzt