Sich im Angstfach Mathe beweisen

Pangea-Wettbewerb

"Es gibt kaum ein größeres Angstfach in der Schule als Mathe", so Ugur Ünal, der gelernte Lehrer und Leiter des Pangea-Mathematik-Wettbewerbes. Dabei sollen Kinder und Jugendliche Erfolgserlebnisse sammeln und so einen Zugang zum Fach bekommen.

SCHWERTE

von Von Heiko Mühlbauer

, 21.10.2011, 08:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim Pangea-Wettbewerb sollen die Teilnehmer Erfolgserlebnisse sammeln, um mögliche Ängste vor der Mathematik abzubauen. Leiter Ugur Ünal (r.) ist derzeit auf Werbetour für den Wettbewerb - und war jetzt in Schwerte.

Beim Pangea-Wettbewerb sollen die Teilnehmer Erfolgserlebnisse sammeln, um mögliche Ängste vor der Mathematik abzubauen. Leiter Ugur Ünal (r.) ist derzeit auf Werbetour für den Wettbewerb - und war jetzt in Schwerte.

Anders als viele andere Mathe-Wettbewerbe, die nur auf die besonders begabten Schüler achten, wolle man bei Pangea auch den vermeintlich weniger Begabten einen Zugang zur Mathematik verschaffen. „Wir wollen Erfolgserlebnisse schaffen. Die Hälfte der Aufgaben ist lösbar“, verspricht Wettbewerbsleiter Ugur Ünal. Dieser kleine Erfolg unter Wettbewerbsbedingungen ebene so manchem Kind den Weg zu einem besseren Zugang zum Horrorfach Mathe. Allerdings geht es bei Pangea natürlich auch wie bei anderen Wettbewerben ums weiterkommen. Die Friedrich-Kayser-Schule kann das nur bestätigen. Mit Tabea zur Nieden stellte sie vor zwei Jahren eine Teilnehmerin des Bundesfinales. „So was ist natürlich ein Highlight für die Schule“, so Schulleiterin Renate Goeke. Die Teilnahmegebühren von drei Euro pro Schüler finanziert an ihrer Schule deshalb auch der Förderverein.

„Wir rechnen in diesem Jahr bundesweit mit bis zu 40.000 Teilnehmern aus den Klassen vier bis zehn“, erklärt Ünal. Und dabei hofft er auch über mehr Schwerter Schüler oder am besten ganze Klassen. Um die örtliche Abwicklung kümmert sich die Bildungsplattform Prisma. Die ist nämlich Mitglied bei Academy. Der Verein berät und prüft Bildungseinrichtungen, wenn er nicht gerade Mathematikwettbewerbe ausrichtet.

Lesen Sie jetzt