Stadt bittet um Fingerabdrücke

Schwerte Ab 1. November 2007 werden durch die Bundesdruckerei die Reisepässe der „Zweiten Biometrischen Generation“ angefertigt. Das bedeutet, es werden neben dem Passbild auch Fingerabdrücke auf dem Chip des Reisepasses gespeichert.

19.10.2007 / Lesedauer: 2 min
Lesen Sie jetzt