Nachhaltigkeit

Stadt Schwerte erhält 24.300 Euro Nachhaltigkeitsprämie für Forstwirtschaft

Auf ein Zukunftspaket der Bundesregierung hat sich die Stadt Schwerte beworben. Mit Erfolg: Aus den Fördermitteln bekommt die Stadt eine Nachhaltigkeitsprämie ausgeschüttet – für den Wald.
Für die zertifizierten Wälder der Stadt Schwerte gibt es von der Regierung eine Bezuschussung. © Roes

Die Bundesregierung hatte sich auf ein umfangreiches Konjunktur- und Zukunftspaket verständigt. Davon profitiert nun auch die Stadt Schwerte für rund 240 Hektar Wald in der Hansestadt.

Für den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder hat sich die Bundesregierung auf ein Konjunktur- und Zukunftspaket von 500 Millionen Euro verständigt. Extremer Wassermangel und massiver Borkenkäferbefall sowie Stürme und Waldbrände haben in den letzten Jahren zu großen Schäden in den deutschen Wäldern geführt.

Zertifizierte Wälder der Stadt Schwerte

„Als wir von diesem Programm gehört haben, haben wir nicht lange gezögert und uns auf die Fördermittel beworben. Umso glücklicher sind wir, dass uns Fördermittel nun zugesagt worden sind“, erklärt Christoph Jendrusch, Revierförster der Stadt Schwerte.

Die Wälder der Stadt Schwerte sind PEFC-zertifiziert (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes, also ein Programm für die Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen), sodass der Bewerbung nichts mehr im Wege stand.

Damit unterstützt die Bundesregierung Waldeigentümer, die sich mit einer aktiven, nachhaltigen und verantwortungsvollen Waldbewirtschaftung gegen den Klimawandel stemmen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.