Startet am Freitag die erste Critical Mass in Schwerte?

Radfahrer-Treff

Radfahrer wollen sich am Freitag in Schwerte zu einer gemeinsamen Fahrt treffen, um auf ihre Rolle im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. Der Plan klappt nur, wenn genug Radler teilnehmen.

Schwerte

, 12.09.2019, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Startet am Freitag die erste Critical Mass in Schwerte?

In vielen Städten der Welt gibt es die „Critical Mass“ - eine Gruppe Radfahrer, die auf ihre Rolle als Verkehrsteilnehmer aufmerksam machen will. Das Foto zeigt die Veranstaltung in Frankfurt am Main. © picture alliance/dpa

Mit einer Critical Mass wollen Radfahrer jetzt auch in Schwerte auf ihre Rolle als Verkehrsteilnehmer aufmerksam machen. Immer am zweiten Freitag im Monat um 17 Uhr startet die Aktion auf dem Bahnhofsvorplatz - der erste Termin soll Freitag, der 13. September, sein. An der Aktion teilnehmen können alle Fahrradfahrer, die gerne dabei sein wollen.

Als große Gruppe möchte man den übrigen Verkehrsteilnehmern zeigen, dass Fahrradfahrer ebenfalls ihren Platz auf der Straße haben, und dass Fahrradfahren „ökologisch, platzsparend, gesund und schön ist und Spaß macht“, heißt es in der Ankündigung.

Was ist eine Critical Mass und wie funktioniert das Projekt?

Die Critical Mass ist ein vermeintlich zufälliges Zusammentreffen von Fahrradfahrern, die für eine gewisse Zeit gemeinsam dieselbe Strecke fahren. Ab einer Gruppengröße von 16 Fahrern, der namensgebenden „kritischen Masse“, gelten sie laut Straßenverkehrsordnung als Verbund, also als ein großes Fahrzeug. Das heißt, dass alle Fahrer gemeinsam Straßen und Ampeln geschlossen überqueren dürfen - auch, wenn beim hintersten Fahrer die Ampel schon rot ist. Wer vorne fährt, bestimmt die Route.

Daher kann die Aktion auch nur starten, wenn sich mindestens 16 Teilnehmer vor dem Bahnhof treffen. In der Ankündigung heißt es, der Verbund sei entspannt, freundlich und bunt, er berücksichtige Notdienste und Fußgänger.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Großbaustelle auf der B236

Rückstau von Hörder Straße reicht oft bis auf die Autobahn zurück - Wann es besser wird