Polizei in Schwerte

Sternschnuppen gestohlen: Polizei stoppt junge Männer an der Wilhelmstraße

Sie fielen durch ihr Gegröle auf: Zwei junge Männer wurden in der Nacht zu Mittwoch an der Wilhelmstraße in Schwerte von der Polizei gestoppt. Am Ende wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Sie weisen den Besuchern den Weg: Die gelben Holzsternschnuppen auf dem Schwerter Krippenweg. Eine solche Holzsternschnuppe soll einer der Beschuldigten bei sich gehabt haben. © Carina Strauß

In der Nacht zu Mittwoch (2. Dezember) hat die Polizei gegen 2.10 Uhr den nächtlichen Streifzug zweier junger Männer in Schwerte gestoppt. Laut Mitteilung der Polizei sind die Männer den Polizisten auf einem Parkplatz an der Wilhelmstraße aufgefallen. Dort hätten sie lautstark herumgegrölt.

Einer der beiden, ein 21-Jähriger aus Schwerte, habe eine gelbe Holzsternschnuppe dabei gehabt, wie sie auf dem Schwerter Krippenweg zu finden sind. Einsatzkräfte hätten zudem festgestellt, dass dort mehrere dieser Holzsternschnuppen beschädigt wurden.

Versuchter Einbruch in Kindertagesstätte

Im Rahmen der Ermittlungen habe sich dann noch herausgestellt, dass der 21-Jährige und sein Begleiter (23, ebenfalls aus Schwerte) verdächtigt werden, kurz zuvor versucht zu haben, in eine Kindertagesstätte am Westenort einzubrechen.

Es wurde ein Strafverfahren gegen die beiden Männer eingeleitet.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.