Straßen NRW fällt wieder einen Baum an der Hagener Straße

Baumfällung

Im November vergangenen Jahres sorgten mehrere Baumfällungen von Straßen NRW in Schwerte für Empörung. Am Dienstag (13.4.) fiel erneut ein Baum durch den Landesbetrieb. Wieder an der Hagener Straße.

Ergste

, 13.04.2021, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wieder eine Baumfällung an der Hagener Straße. Diesmal wurde eine morsche eiche entfernt

Wieder eine Baumfällung an der Hagener Straße. Diesmal wurde eine morsche eiche entfernt © Foto Hannes Köpke

Die Bilder waren schockierend: Die Stämme Hunderter gefällter Bäume reihten sich an mehreren Stellen in Schwerte dicht an dicht an den Straßenrändern.

Jetzt stellt sich heraus: Bäume, die diese Fällungen überstanden haben, konnten sich nicht sicher sein, viel länger zu stehen. Denn am Dienstag (13.4.) wurde eine weitere Eiche an der Hagener Straße gefällt.

„Ein Einzelfall“, sagt eine Sprecherin des Landesbetriebs Straßen NRW. Die Eiche stand demnach schon länger unter Beobachtung. Schon früher hatten die Mitarbeiter von Straßen NRW einen Riss in der Rinde festgestellt.

Ersatzpflanzung ist ungewiss

Bei einer erneuten Kontrolle am Dienstag habe man dann entschieden, den Baum zu fällen, weil die Standfestigkeit nicht mehr gegeben war. Nach dem Fällen stellte sich diese Vermutung als richtig heraus. Der Stamm innen sei bereits verfault gewesen.

Jetzt lesen

Ob und wann der Baum am Straßenrand ersetzt wird, steht nicht fest. Einzelne Ersatzpflanzungen seien schwer planbar, so die Sprecherin. Neue Bäume würden in der Regel nur bei groß angelegten Ersatzpflanzungen eingesetzt.

Sollte diesmal doch ein einzelner Baum eingesetzt werden, wird dafür eine spezialisierte Firma beauftragt. Die würde den Baum dann drei Jahre pflegen, bis sicher ist, dass der Baum angegangen ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt