Studierende stellen Abschlussarbeiten vor

Ruhrakademie

Über ein Jahr Arbeit für 15 Minuten Film: Studierende an der Ruhrakademie haben am Samstag ihre Diplomarbeiten im Bereich Film/Regie präsentiert. Und auch andere Absolventen stellen noch ihre Abschlussarbeiten vor.

SCHWERTE

von Von Stephan Teine

, 10.10.2011, 15:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Derzeit präsentieren die Absolventen der verschiedenen Fachbereich der Ruhrakademie ihre Diplomarbeiten. Anna Lekies hat mit ihrem Film "Die Feder" schon am vergangenen Freitag den Anfang gemacht.

Derzeit präsentieren die Absolventen der verschiedenen Fachbereich der Ruhrakademie ihre Diplomarbeiten. Anna Lekies hat mit ihrem Film "Die Feder" schon am vergangenen Freitag den Anfang gemacht.

Neben den Film/Regie-Studenten zeigten am Freitag schon Studenten der anderen Fachrichtungen an der Ruhrakademie ihre Diplomarbeiten: Marczena Dziadek, Maria Görrissen, Martina Libera und Laura Stolle im Fach Kommunikationsdesign sowie Dorothee Rieß, Nicola Verwohlt und Lars Kaltenbach im Fach Illustration. Weitere Präsentationen von Diplomarbeiten folgen am Dienstag, sowie am kommenden Freitag. Dann zeigen Studenten der Fachbereiche Kommunikationsdesign, Fotodesign, Kunst und Illustration ihre Arbeiten von 13 bis 18 Uhr im Schloss „Haus Ruhr“, Hagener Straße 241.

Im November sei außerdem eine Zusammenarbeit des Fachbereich Film/Regie mit dem Cinestar in Hagen geplant, verriet Frank Erhardt. Dort sollen dann erfolgreiche Filmprojekte, die an der Ruhrakademie in den vergangenen Jahren entstanden sind, gezeigt werden. Ein genauer Termin steht dafür noch nicht fest.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Benzinpreise in Schwerte
Weil er 15 Cent zu viel zahlte: Jet schickt Professor 10-Euro-Gutschein für Ärger an der Tankstelle