Tänzerin Insa (14) feiert ihre große Premiere am Sonntag beim Hip-Hop-Day

mlzSchwerte tanzt

Tanzen ist definitiv Sport. Und Insa ist noch gar nicht so lange dabei, bewegt sich aber trotzdem wie ein Profi. Am Wochenenede steht sie zum ersten Mal auf der Bühne von „Schwerte tanzt“.

Schwerte

, 21.02.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf Position, Musik ab. Insa steht ganz vorne, in der ersten Reihe beim Hip-Hop-Kurs in der Tanzschule Thiele. So ist es immer, denn Insa tanzt gut - und zwar richtig gut. Im Moment wo die Musik durch den Raum schallt, verändert sich ihre gesamte Präsenz: Gespräche mit den Freundinnen werden getauscht gegen Körperspannung und Konzentration. Schon mit den ersten Takten zuckt es ihr in Beinen und Armen, ganz ohne Mühe bewegt sie sich zu Rhythmus und Bass.

Am Wochenende steht sie zum ersten Mal bei „Schwerte tanzt“ auf der Bühne - mit Thieles Hip-Hop-Crew „Jam Stylez“. Und das, obwohl sie erst vor zweieinhalb Jahren mit dem Tanzen angefangen hat. „Insa ist Gold fürs Team“, sagt Trainer Marcel Meister.

Tänzerin Insa (14) feiert ihre große Premiere am Sonntag beim Hip-Hop-Day

Zum zehnten Mal findet am Wochenende „Schwerte tanzt“ statt. Insa ist dabei. © Aileen Kierstein

Und das sieht man: Nach nur wenigen Durchgängen sitzt die Choreografie - die wird am Wochenende beim Schwerter Tanzfestival aber niemand zu Gesicht bekommen. Zum einen trainieren an diesem Mittwoch in der Tanzschule nicht ausschließlich die „Jam Stylez“ - es ist der Hip-Hop-Kurs Level 3, die „Crème de la Crème“ der Meistertänzer, scherzt Tanzlehrer Marcel.

Schon in den Vorbereitungen für 2020

Zum anderen beherrschen alle Crewmitglieder die Schritte für das Wochenende schon im Schlaf. Und bis dahin soll die Choreografie zur Musik von Justin Timberlake, T-Pain und Co. auch geheim bleiben - nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde trainiert. „Die Schritte, die wir jetzt lernen, gehören sozusagen schon zur Vorbereitung für 2020“, sagt Meister.

Das Festival „Schwerte tanzt“ feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. In fünf Hallen der Rohrmeisterei werden zeitgleich Workshops bei prominenten Trainern angeboten - die meisten von ihnen sind Deutsche Meister in ihrer Tanzklasse oder bekannt aus der RTL-Tanzshow „Let‘s Dance“. Zum Hip-Hop-Day am Sonntag (24.2.) stehen in drei Hallen insgesamt sechs Workshops zur Verfügung - je nach Altersklasse und Schwierigkeitsgrad.

Mehrere Weltmeister und Trainer sind anwesend, um den Gästen erste Schritte oder auch schon ganze Choreografien beizubringen. Es gibt Kurse für Anfänger, Kinder, und Profitänzer. Und natürlich ist dann auch Insa mit den „Jam Stylez“ vor Ort. Ihren großen Auftritt haben sie aber am Samstagabend zur großen Gala-Nacht. Da zeigen sie also zum ersten Mal die heißumworbene Choreografie von Tanzlehrer Marcel Meister.

Ob Insa nervös ist vor ihrem ersten Auftritt beim Tanzfestival? „Ein bisschen“, sagt sie. Aber die Freude überwiegt am Ende immer.

Die zehnte Ausgabe von „Schwerte tanzt“

  • Vier Festivaltage (21. bis 24. Februar) mit mehr als 60 Workshops bei Top-Trainern in der Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20.
  • In fünf Hallen stehen insgesamt 1000 Quadratmeter Tanzfläche zur Verfügung. Zur Gala-Nacht mit Live-Band am Samstag kommen der Senioren-Tanztag, die Discofox-Party-Nacht am Freitag ab 19 Uhr sowie Hip-Hop-Day und Zumbathon am Sonntag.
  • In den letzten neun Jahren hat es mehr als 10.000 Besucher in die Rohrmeisterei gezogen.
www.schwerte-tanzt.de
Lesen Sie jetzt