Betrieb wie immer - aber wie geht es weiter mit dem toom-Getränkemarkt an der Schützenstraße? © Reinhard Schmitz
Einkaufen in Schwerte

Toom-Getränkemarkt in Schwerte: Rewe äußert sich zu Schließungs-Gerüchten

Er zählt zu den größten der Stadt. Mit über 1000 Getränkesorten ging der toom-Getränkemarkt 2003 an den Start. Jetzt sorgen sich Kunden um seine Zukunft. Was ist dran an den Gerüchten?

Mit piepsenden Warntönen schob sich der Brauerei-Lkw im Rückwärtsgang vorsichtig vom Hasencleverweg an die Laderampe heran. Ein Stückchen weiter um die Ecke schoben Kunden ihren Einkauf auf den flachen Wägelchen auf den Parkplatz, wo später irgendwo die Klappe eines Kofferraum nach oben schnellte.

Der gewohnte Betrieb, wie man ihn seit Jahren kennt, war in diesen Tagen rund um den toom-Getränkemarkt an der Schützenstraße zu beobachten. Doch Kunden sorgen sich um ihre Einkaufsquelle für Wasser und Bier, Wein und Säfte. Sogar das Gerücht von einer möglichen Schließung machte in diesem Zusammenhang in Schwerte schon die Runde.

Rewe-Sprecher bestätigt Verhandlungen mit Interessenten

Tatsache aber ist: Der Betreiber des toom-Getränkemarkts, die Rewe-Group in Köln, führt offenbar Verkaufsgespräche für den Standort. Anders ist die Aussage kaum zu verstehen, die Rewe-Pressesprecher Thomas Bonrath auf Anfrage ein wenig verklausuliert machte.

Der Konzern sehe „eine positive Entwicklung der regionalen Marke ,toom-Getränkemarkt´ in Zukunft unter dem Dach starker regionaler Fachmarktketten, die in ihren Regionen über einen hohen Bekanntheitsgrad und ein dichtes Netz von Fachmarktstandorten verfügen“.

Hintergrund ist demnach, dass es weniger als 50 toom-Getränkemärkte an Solitärstandorten gebe – regional verbreitet über lediglich vier deutsche Bundesländer.

Der 2003 eröffnete toom-Getränkemarkt ist einer der größten in der Stadt.
Der 2003 eröffnete toom-Getränkemarkt ist einer der größten in der Stadt. © Reinhard Schmitz © Reinhard Schmitz

„Für den toom-Getränkemarkt in Schwerte werden entsprechende Gespräche mit Interessenten geführt“, berichtet der Rewe-Sprecher weiter: „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt keine weitergehenden Auskünfte geben können.“

Bei der Eröffnung wurde mit über 1000 Getränkesorten geworben

Der toom-Getränkemarkt an der Schützenstraße 75-77 ist einer der größten in der Stadt. Mit einer Verkaufsfläche von 600 Quadratmetern wurde er im Jahr 2003 direkt neben dem toom-Baumarkt erbaut, dessen ausgedehnte Parkplatzflächen auch die Getränkekunden mitbenutzen können.

Bei der Eröffnung Mitte September 2003 wurde damit geworben, dass eine große Auswahl von über 1000 verschiedenen Getränkesorten keine Kehle trocken lasse. Im Angebot waren 300 Sorten Bier, 200 Sorten Erfrischungsgetränke sowie 80 Sorten Heil- und Mineralwasser. Darüber hinaus gab es beim Start 120 Sorten Obstsäfte, Diät- und Fruchtnektare, 150 Sorten Spirituosen sowie 200 Sorten Wein und Sekt.

Damals setzte man noch auf eine starke Expansionspolitik, bei der – so hieß es – toom besonders den Ausbau des Getränkemarktbereichs vorantreibe. Insgesamt zählte die Rewe-Tochter 2003 rund 120 Getränkemärkte und SB-Warenhäuser. Damit sah man sich seit den Anfängen in den 1970er-Jahren im Einzelhandel etabliert.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.