Unbekannter besprühte Brückenpfeiler an der A45

In letzter Minute entkommen

Ein Zeugenhinweis brachte die Polizei am Sonntag auf die Spur eines Farbschmierers. In letzter Minute entkam der Täter den Beamten aber: Er saß unter der Autobahnbrücke an der Hagener Straße, als er die Polizisten kommen sah, flüchtete er durch die Ruhrwiesen. Zurück ließ er seine Tasche mit belastendem Material.

SCHWERTE

29.09.2014, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als er die Polizei erkannte, flüchtete er durch die Ruhrwiesen in nördlicher Richtung. Beim Nachsehen stellten die Polizisten fest: Jeder Brückenpfeiler unter der Brücke war mit Graffiti besprüht. Einer der bereits besprühten Pfeiler roch nach frischer Farbe. Direkt am Pfeiler standen zwei Taschen mit verschiedenen Farbsprühdosen. Weiterhin befanden sich in den Taschen mehrere Blätter mit Graffiti-Tags, also dem unterschriftenartigen Kürzel von Sprayern aus der Graffiti-Szene. Die Taschen mit Inhalt wurden von der Polizei sichergestellt. Es wurde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti erstattet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt