Unsere Tipps: Das ist am Wochenende – 15. bis 17. März – in und um Schwerte los

mlzFreizeittipps für Schwerte

Was ist los in und rund um Schwerte? Wo kann ich mit Kindern hingehen, wo gibt es Ausstellungen, wo gibt es Musik? Hier sind ausgewählte Tipps für die Freizeitgestaltung am Wochenende.

Schwerte

, 14.03.2019, 16:15 Uhr / Lesedauer: 4 min

KonzerteFür Familien und KinderTheaterAusstellungenVorträge und LesungenMärkte und Messen Party und TanzUnd sonst

F

Konzerte

Freitag (15.3.) The Backyard Band

Versiffte Kneipen, kalter Rauch, Rock’n’Roll – daran wollen die Jungs von „The Backyard Band“ mit ihrer Musik erinnern, im nostalgischsten und romantischsten Sinn natürlich. Die vier Kölner spielen in der Tradition des englischen und amerikanischen Rock – und haben es damit sogar schon in den WDR Rockpalast geschafft.


Ort: Dortmund, Subrosa Hafenschänke, Gneisenaustraße 56

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: frei

Weitere Infos: www.songsandstories.de


Samstag (15.3.) Reizüberflutung im Rattenloch

Im Rattenloch in Schwerte spielen verschiedene Punk- und Ska-Bands zum Tanz auf.
The Schabernacks Ska/Punk
Fuck´ít´Head Punk
D-Fans Ska/Punk
Worst Band In Town


Ort: Schwerte, Rattenloch, Eintrachtstraße 10

Beginn: 19 Uhr

Eintritt: 5 Euro

Weitere Infos: Hier


Sonntag (17.3.) Aleksandra und Alexander Grychtolik – Cembalo Duo

Sie sind zwei Cembalisten mit der Kraft eines ganzen Barockorchesters. Das deutsch-polnische Musikerpaar steht – beziehungsweise sitzt – seit 2008 gemeinsam auf der Bühne. Am Sonntag bringen sie mehrere Werke von Johann Sebastian Bach mit, aber auch Live-Improvisationen von Alexander Grychtolik wird es geben.


Ort: Schwerte, St. Viktor Kirche, Am Markt 1

Beginn: 17 Uhr

Eintritt: VVK 17 Euro, AK: 20 Euro, erm- 8 Euro

Weitere Infos: www.evangelische-kirche-bochum.de



Für Familien und Kinder

Unsere Tipps: Das ist am Wochenende – 15. bis 17. März – in und um Schwerte los

© Dechenhöhle

Das ganze Wochenende: Höhlenlichter

Nicht nur was für Familien, aber auch: Die Dechenhöhle in Iserlohn verwandelt sich in eine magische Farbenwelt. Die Installationen von Wolfgang Flammersfeld (world-of-lights) setzen die Tropfsteinhöhle beeindruckend in Szene. Der Lichtkünstler Flammersfeld stammt aus Unna, ist preisgekrönt und hat auch den Westfalenpark beim „Winterleuchten“ erstrahlen lassen. Wer es an diesem Wochenende übrigens nicht schafft, kann das Spektakel noch an den nächsten Wochenenden genießen (Donnerstag bis Sonntag)


Ort: Iserlohn, Dechenhöhle, Dechenhöhle 5

Beginn: 16 bis 18.30 Uhr

Eintritt: 8 Euro, Kinder: 5 Euro (Für diese Sonderveranstaltung gilt die Ruhr Topcard nicht)

Weitere Infos: www.dechenhoehle.de


Sonntag (17.3.) Theater Töfte

Kindertheater Das Elefantenkind“: Ein Puppenspiel mit dem Figurentheater „Töfte“ für Kinder ab 4 Jahren. Eine farbenfrohe und spannende Geschichte voller Überraschungen und mit viel Musik über die Reise des kleinen neugierigen Elefanten durch Afrika


Ort: Dortmund, Kulturzentrum balou, Oberdorfstraße 23

Beginn: 15 Uhr

Eintritt: 5 Euro

Weitere Infos: www.toefte.de



Theater

Freitag (15.3.) Ich, Europa

Europa in 11 Texten von Yavuz Ekinci, Anis Hamdoun, Iman Humaidan, Yasmina Khadra, Nermina Kukic, Ismail Küpeli, Sudabeh Mohafez, Muzaffer Öztürk, Burhan Qurbani, Tanja Šljivar u.a. Elf SchauspielerInnen und elf AutorInnen aus neun Ländern, die sich auf Spurensuche nach einer gemeinsamen Geschichte zwischen Orient und Okzident begeben. Der Regisseur Marcus Lobbes führt die Splitter aus elf Monologe in einem bildgewaltigen und literarischen Panorama zusammen


Ort: Dortmund, Schauspielhaus, Platz der Synagoge

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 9 bis 23 Euro

Weitere Infos: www.theaterdo.de


Samstag (16.3.) Sekt and the City – frisch geföhnt und flach gelegt

Die besten Freundinnen treffen sich immer samstags, um über die großen Probleme der Welt zu sprechen: ihre eigenen. Nach „Vier Frauen mit Mumm“ und „The Cat Pack“ trifft sich das „Sekt and the City“ - Ensemble Helena Marion Scholz, Meike Gottschalk und Ariane Baumgartner wieder zu einem turbulenten Mädelsabend – eine Comedy-Revue mit Überraschungen.


Ort: Hagen, Hasper Hammer, Hammerstraße 10

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 20 Euro, erm. 17 Euro

Weitere Infos: www.hasperhammer.de


Samstag (17.3.) Oper: Simon Boccanegra

Der Doge ist tot! Es lebe der Doge! Damit ließe sich die ganze verworrene Geschichte auf den Punkt bringen, die Verdi in seiner Oper über den Dogen Simon Boccanegra erzählt, der 24 Jahre autoritär im Genua des ausgehenden Mittelalters herrschte, bevor er offenbar einem Giftmord zum Opfer fiel. Oper in drei Akten in Kooperation mit dem Theater Lübeck.


Ort: Hagen, Theater, Elberfelder Straße 65

Beginn: 18 Uhr

Eintritt: 16,50 bis 40 Euro

Weitere Infos: www.theaterhagen.de



Lesungen und Vorträge

Freitag (15.3.) Max Goldt: Weltstars im Nadelwald

Leider schon ausverkauft ist die Lesung von Sebastian Fitzek (Bücherei Bachmann) in der Rohrmeisterei. Wer dennoch an diesem Abend nicht auf eine Lesung verzichten will, kommt bei Max Goldt auf seine Kosten. Max Goldt verbindet höchste literarische Stilistik, satirische Schärfe, Gedankentiefe und Komik. Weltstars im Nadelwald versammelt eine Auswahl alter und neuer Texte aus den Jahren 1986 bis 2018. Ein Abend für alle Liebhaber des besonderen Humors.


Ort: Bochum, Kammerspiele, Königsallee 15

Eintritt: 20 Euro Achtung: Nur noch Restkarten!

Beginn: 20 Uhr

Weitere Infos: www.schauspielhausbochum.de



Ausstellungen

Uwe Nickel: Lebensbühne

Uwe Nickel stellt Zeichnungen und großformatige Bilder im Parktheater Iserlohn aus. „Bei Uwe Nickel ist es nicht Willkür, denn er arbeitet mit dem Erlebten, er lässt es reifen, am Anfang steht die Idee, am Ende ist die Wirklichkeit. Aus den Bildern Uwe Nickels sprechen die Emotionen. In allen Werken wird das erlebnisreiche Leben spürbar, das der Künstler geführt hat.“ Aus: Uwe Nickel „Mitten im Leben“, Vorwort: Dr. Elisabeth May, Osthaus Museum Hagen


Ort: Iserlohn, Parktheater, Alexanderhöhe 3

Eintritt: frei

Zeit: Die Ausstellung ist an allen Vorstellungstagen des Parktheaters jeweils eine Stunde vor Beginn - oder nach Absprache mit dem Kulturbüro Iserlohn (02371 - 217 1918) zu sehen.

Weitere Infos: www.iserlohn.de



Märkte und Messen

Aus vielen einzelnen Mützen entsteht auf der Creativa die vielleicht größte Strickmütze der Welt.

Aus vielen einzelnen Mützen entsteht auf der Creativa die vielleicht größte Strickmütze der Welt. © Dieter Menne

Das ganze Wochenende: Creativa

Die, nach eigenen Aussagen, größte Kreativ- und Bastelmesse Europas wartet in diesen Jahren wieder mal mit den neusten Trends rund um Kunst und Kreativität auf. Integriert in die Creativa sind in diesem Jahr auch die Messen Creativa Landgarten, Creativa Puppen & Bären und die Creativa PerlenExpo.


Ort: Dortmund, Westfalenhallen

Eintritt: Tageskarte: 10,50 Euro, ermäßigt: 7 Euro, Dauerkarte: 30 Euro

Zeit: Freitag, Samstag, Sonntag 9 bis 18 Uhr

Weitere Infos: www.messe-creativa.de


Samstag und Sonntag: Wine & Spirits

Auf der Wine & Spirits Messe in Hagen sind die Liebhaber edler Weine und Genießer zu einer Entdeckungstour durch eine ganze Fülle an ausgewählten Weinen und Spirituosen eingeladen. Die nationale und internationale Weinwelt präsentiert ihre besten Tropfen. Prost! Mit von der Partie sind aber auch alkoholfreie Getränke, fruchtige Smoothies, Säfte, ausgewählte Delikatessen & Feinkost, edle Trüffel & handgeschöpfte Schokoladen, raffinierte Aufstriche sowie Finger-Food.


Ort: Hagen, Stadthalle, Wasserloses Tal 2

Eintritt: Tagesticket 15 Euro; Zweitagesticket 25 Euro

Zeit: Samstag 12 bis 22.30 Uhr, Sonntag: 12 bis 18 Uhr

Weitere Infos: www.messe-wine-and-spirits.de



Party und Tanz

Freitag (15.3.) Goodies im Nightrooms

2000er Party mit Musik von zu Recht verdrängten One-Hit-Wondern bis hin zu Justin Timberlake, Shakira, Rihanna und Co – Party bis in die frühen Morgenstunden.


Ort: Dortmund, Nightrooms, Hansastraße 5-7

Beginn: 22.30 Uhr

Weitere Infos: www.nightrooms.de


Samstag (16.3.) Liveband-Karaoke

Eine verrückte Symbiose aus Liveband und Karaoke: Wer schon immer einmal Frontman/Frontfrau einer Band sein wollte, kann das an diesem Abend sein. Lieblingssong aussuchen und Mikro in die Hand nehmen – die Band spielt mit. Die Band, das sind: Stefan Bauer (Gitarre), Thomas Halbach (Piano), Dominik Kuß (Bass) und Dale Lohse (Drums und Moderation).


Ort: Schwerte, Bistro denk-mal, Ostenstraße 18

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: frei

Weitere Infos: Facebook-Seite



Und sonst

Sonntag (17.3.) RuhrtalSingen

Das RuhrtalSingen richtet sich an alle, die Spaß daran haben, gemeinsam zu singen. Ales andere spielt keine Rolle. Astrid Hoffmann hat dazu ein Liederheft zusammengestellt, mit einem großen Repertoire an Popsongs, Evergreens in deutscher und englischer Sprache.


Ort: Schwerte, Ruhrbalkon an der Rohrmeisterei

Eintritt: frei

Beginn: 18 Uhr

Weitere Infos: www.rohrmeisterei-schwerte.de


Sonntag (17.3.) Filmabend: Eine Welt verpackt

Die „Filmfreunde in der Rohrmeisterei Schwerte“ zeigen diesmal nicht wie üblich einen kommerziellen Spielfilm, sondern die Dokumentation der jungen Filmemacherin Hannah Oesterreich, die seit drei Jahren im Fach „Film“ an der Ruhrakademie Schwerte studiert. Sie hat sich in ihrer Diplom-Arbeit dem Thema Umweltverschmutzung durch Plastik gewidmet und erzählt in ihrem sehenswerten Film „Eine Welt verpackt“ von ihrem ganz eigenen Weg mit dem Problem umzugehen.


Ort: Schwerte, Rohrmeisterei

Eintritt: 3 Euro an der Abendkasse

Beginn: 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr)

Weitere Infos: www.rohrmeisterei-schwerte.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt